Kia Sportage: Facelift 2014 mit neuem 2,0 Liter Benziner Leistungsstarkes Herz

17.03.2014

Im Zuge des Facelifts 2014 spendiert Kia dem Modell Sportage ein neues Antriebsherz. Der Benzindirekteinspritzer stellt mit 166 PS die Speerspitze dar

Der neue Kia Sportage bekommt nicht nur ein Facelift verpasst, im Zuge der Überarbeitung präsentiert der koreanische Hersteller auch eine neue Topmotorisierung. So wird das SUV künftig mit einem 166 PS starken Benzindirekteinspritzer erhältlich sein. Das maximale Drehmoment des 2,0 Liter großen Antriebes, der bei der Modellreihe den bislang einzigen Benziner mit 1,6 Litern Hubraum und 135 PS ergänzt, beträgt 205 Newtonmeter.

 

Kia Sportage: Facelift 2014 mit neuem 2,0-Liter-Benziner

Der neue Motor lässt den Sportage je nach Front- oder Allradantrieb in etwa 10,4 Sekunden von 0 auf 100 km/ beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 196 km/h. Der Normverbrauch beträgt 7,9 Liter auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß 184 g/km). Wer sich lieber für einen Diesel entscheidet, der hat wie schon beim Pre-Facelift die Wahl zwischen einem 1,7-Liter-Aggregat (115 PS) sowie der 2,0-Liter-Variante (136 PS).

Neben dem neuen 2,0-Liter-Benziner bekommt der Sportage 2014, der mindestens 20.290 Euro kostet, auch optisch neue Merkmale: Ein umgestalteter Kühlergrill, neue Stoßfänger sowie LED-Rückleuchten kennzeichnen die Fahrzeughülle, im Innenraum bekommt der Crossover ein modifiziertes Cockpit, eine vestellbare Servo-Unterstützung sowie weitere Extras wie Lenkradheizung und einen verstellbaren Fahrersitz spendiert. Premiere feierte der Wagen auf dem Genfer Autosalon 2014, wie bisher ist das Modell in den Ausstattungen Attract, Vision und Spirit erhältlich.

Patrick Freiwah

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.