Kia Sportage Wonder Woman Concept: New York Auto Show 2013 Wenn Wonder Woman Auto fährt

28.03.2013

Auf der New York Auto Show präsentiert Kia eine besondere Studie auf Sportage-Basis: Ein Dienstwagen für die US-Comic-Heldin Wonder Woman

Wenn es um die Welt mal wieder nicht gut steht, schlägt die Stunde der Superhelden. Frauen sind in der Liga der US-Amerikanischen Comic-Figuren zwar nur selten anzutreffen, doch die 1941 von DC-Comics erfundene Wonder Woman bildet eine schillernde Ausnahme. Mit dem "Lasso of Truth" zwingt sie ihre Feinde, die Wahrheit zu sagen und Geschosse wehrt sie mit ihren "Bracelets" genannten, silbernen Wunder-Armbändern ab. Auf der New York Auto Show 2013 bekommt sie einen neuen Dienstwagen.

 

Kia Sportage Wonder Woman: StudiE Für guten Zweck 

Während Batman mit dem Bat-Mobil unterwegs ist und Iron Man zumindest in den Filmen in einem Audi R8 die Welt rettet, war Wonder Woman bislang in einem unsichtbaren Jet unterwegs. Jetzt hält das Kia Sportage Wonder Woman Concept die Amazone im Stars-and-Stripes-Minirock mobil. Am Kühler prangt ein selbstbewusstes WW-Logo und das Karosserie-Design ist vom Äußeren der Comic-Legende inspiriert. Dazu kommt, ganz standesgemäß, eine blaue Unterbodenbeleuchtung und ein dynamisches Body-Kit.

Der Innenraum des Superhelden-SUV ist mit rot-schwarzem Leder ausgekleidet, während im Kofferraum die Waffen der betörenden Weltretterin ausgestellt sind. Die bunte Studie ist allerdings nicht nur der Traum Comic-lesender Kia Ingenieure, sondern soll Aufmerksamkeit auf die Spenden-Akion "We Can Be Heroes" lenken, die die Hungerkrise am Horn von Afrika bekämpft. Wonder Woman wäre hellauf begeistert.

Jonas Eling

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.