Test: Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Automatik - Bilder und technische Daten Attraktive Alternative

29.04.2013

Die zweite Generation des Kia Sorento fährt mit einem umfangreichen Facelift in ihr viertes Modelljahr. Wir testen die Version mit Dieselmotor und Allradantrieb

Der überarbeitete Kia Sorento lässt sich von vorn am leichtesten an den jetzt eckigen Nebelscheinwerfern und von hinten an den filigraner gezeichneten Rückleuchten erkennen. Darüber hinaus tritt der Koreaner nun insgesamt spürbar eleganter auf. Und im Innenraum überzeugt das SUV mit einer nochmals verbesserten Materialanmutung und einer hohen Verarbeitungsqualität.

 

Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Automatik im Test

Der Testwagen trat in der Topausstattung Spirit an. In dieser verfügt der Kia Sorento 2.2 CRDi AWD mit Automatik zu einem Grundpreis ein Navigationssystem mit sieben von 43.540 Euro serienmäßig über Zoll großem Display, Klimaautomatik, Teilledersitze mit Sitzbelüftung vorn, Xenonscheinwerfer sowie Rückfahrkamera. Optionen wie dritte Sitzreihe, Panorama-Glasdach, Performance-Paket mit 19-Zoll Bereifung, Niveauregulierung an der Hinterachse und adaptives Kurvenlicht sowie Komfortpaket inklusive Spurhalte- und Spurwechselassistent lassen den Testwagenpreis schnell auf 48.840 Euro klettern.

Trotz der recht hohen Sitzposition haben auch großgewachsene Fahrer keine Probleme, sich hinter dem Lenkrad bequem einzurichten. Die Passagiere der zweiten Reihe fühlen sich dank großzügig dimensioniertem Knieraum und der im Neigungswinkel dreistufig einstellbaren Rückenlehne ebenfalls gut aufgehoben. Die dritte Sitzreihe dagegen ist wegen des stark eingeschränkten Kopfraums Erwachsenen höchstens auf Kurzstrecken zuzumuten.

Bei Bedarf lassen sich der sechste und der siebte Sitzplatz bündig im Kofferraumboden versenken, das Gepäckabteil bis zur Fensterunterkante bietet dann 575 Liter Ladevolumen. Durch Umklappen der zweiten Sitzreihe stehen maximal 1530 Liter zur Verfügung. Der Motor des Sorento 2.2 CRDi gibt sich akustisch stets eindeutig als Selbstzünder zu erkennen. Die 197 PS beschleunigen das rund zwei Tonnen schwere SUV in respektablen 9,3 Sekunden auf 100 km/h, doch für die Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h benötigt der Sorento einen gewissen Anlauf. Außerdem fällt der Testverbrauch von 9,4 l/100 km im Wettbewerbsvergleich zu hoch aus. Die Fahrwerksabstimmung ist spürbar komfortabler geworden, kurze Stöße dringen dennoch deutlich durch.

FAZIT: Mit frischem Design, hoher Variabilität und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis etabliert sich der Kia Sorento als interessante Alternative im Kompakt-SUV-Segment

TECHNIK
 

Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Automatik 2013
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 2199 cm³
Leistung 145 kW / 197 PS bei 3800 /min
Max. Drehmoment 437 Nm bei 1800 – 2500 /min
Getriebe 6-Stufen-Aut.
Antrieb Allradantrieb, permanent
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator; h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; ESC (ESP)
Bremsen v.: innenbel. Scheiben; h.: Scheiben; ABS, Bremsass.
Bereifung rundum: 235/55 R 19 H; Kumho City Venture Premium
Felgen rundum: 7,5 x 19
L/B/H 4685/ 1885/ 1745 mm
Radstand 2700 mm
Leergewicht 1971 kg
Zuladung 539 kg
Anhängelast, gebr. / ungebr. 2000 / 750 kg
Kofferraumvolumen 575 – 1530 l
Abgasnorm Euro 5
Typklassen HP 20 / VK 23 / TK 23
MESSWERTE
 
0 - 100 km/h 9,3 s
Elastizität k.A.
Höchstgeschwindigkeit¹ 190 km/h (elektron. abgeriegelt)
Bremsweg 100-0 km/h kalt / warm: 40,1 / 38,5 m
Test-Verbrauch 9,4 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 6,8 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 178 g/km
KOSTEN  
Grundpreis 35.790 Euro, Ausst. Spirit 6.500 Euro, Aut.
1250 Euro; Performance-Paket 1380 Euro; Komfortpaket 1050 Euro
¹ Werksangaben

Carsten van Zanten

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 94,99
Sie sparen: 29,00 EUR (23%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.