Kia Rio: Gebrauchtwagen kaufen Licht und Schatten beim Rio

von AUTO ZEITUNG 23.02.2017

Gebrauchtwagen-Kauf: Der Kia Rio überzeugt vor allem als junger Gebrauchter mit Zuverlässigkeit. Ältere Modelle fallen bei TÜV und ADAC mit vergleichsweise hoher Mängel- beziehungsweise Pannenquote auf. 

Ein gebrauchter Kia Rio ist in der Kleinwagenklasse eine lohnenswerte Alternative zu deutschen oder französischen Konkurrenten. Allerdings war die erste Rio-Generation (2000 bis 2005) mit einer Außenlänge von 4,24 Metern kein klassischer Kleinwagen. Mit dem Modellwechsel 2005 schrumpfte Kia den Rio dann aber auf großstadttauglichere 3,99 Meter. Als Gebrauchtwagen gelten gerade ältere Modelle bei Hauptuntersuchungen als vergleichsweise auffällig: Der "TÜV Report 2017" attestiert gerade der ersten Rio-Baureihe Probleme mit Achsaufhängungen, Federn, Dämpfern und Antriebswellen.

Die Modellpalette von Kia im Video:

 
 

Gebrauchtwagen: Kia Rio mit vielen Mängeln

Erhebliche Mängel weisen laut TÜV vor allem Teile der Bremsanlage auf – hier ist die Mängelquote älterer Rio bis zu achtmal höher als bei der aktuellen Generation. Überhaupt gelten gebrauchte Rio der dritten Modellreihe (seit 2011) als solide, einzig die Lenkanlage und –gelenke sorgen bei Hauptuntersuchungen überdurchschnittlich oft für Ärger. Der ADAC stellt neuen Rio-Modellen ein zufriedenstellendes Zeugnis: In puncto Pannenanfälligkeit liegt der Rio "im guten Durchschnitt der Klasse". Allerdings notieren die gelben Engel gerade für die zweite Modellgeneration "eine Vielzahl von Pannenursachen". Entladene Batterien, defekte Zündschlösser und undichte Heizungsschläuche durch Marderbiss bilden die Schwerpunkte in der ADAC-Pannenstatistik.

Kleinwagen Test Gebrauchtwagen-Top 10 – Platz 10: VW Polo
Die Top-Kleinwagen bis drei Jahre: Mängelstatistik  

Die besten Kleinen bis 3 Jahre

 

Die Motoren des gebrauchten Kia Rio

Wer sich also für einen gebrauchten Kai Rio interessiert, für den gilt: Je neuer, desto solider. Denn mit seinem sicheren Fahrverhalten, dem klassenüblichen Raumangebot und seinem schicken Design muss sich der koreanische Kleinwagen nicht verstecken. Für die aktuelle Modellgeneration stehen drei Benziner (84 bis 109 PS sowie zwei Dieselaggregate (75 und 90 PS) zur Wahl. Gerade der größere Diesel kombiniert ausreichende Fahrleistungen mit effizientem Treibstoffkonsum. Interessenten, die ihren gebrauchten Rio verstärkt im Kurzstrecken- und Stadtbetrieb nutzen, greifen zu einem der beiden kleinen Benziner. Die Kosten für Anschaffung und Unterhalt sind hier besonders niedrig.

Unser Fazit

Der Kia Rio ist ein moderner Kleinwagen mit sicherem Fahrverhalten und guten Platzverhältnissen. Gebrauchte Rio der dritten Generationen sind recht pannensicher und zuverlässig. Bei älteren Modellen ist allerdings Vorsicht geboten, da die Prüfer bei Hauptuntersuchungen vergleichsweise viel zu beanstanden haben.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.