Kia Optima 2015 feiert Premiere Limousine debütiert in NY

02.04.2015

Auf der New York Auto Show wird der neue Kia Optima 2015 vorgestellt. Erstmals bekommen wir die zweite Generation der Mittelklasse in ganzer Pracht zu sehen

Asiatische Mittelklasse-Limousinen haben es in Deutschland bekanntermaßen schwer. Der Markt ist dicht besiedelt und wenn, dann werden größtenteils heimische Modelle gefahren. Dementsprechend ist auch der Kia Optima, zumal nicht als Kombi angeboten, hierzulande eher eine Randnotiz in den Zulassungszahlen - ganz im Gegensatz zu den USA, wo die Limousine das meistverkaufte Produkt der Koreaner ist!

 

Kia Optima 2015: Mittelklasse-Limousine in "Big Apple"

Der neue Kia Optima 2015, der nun in New York vorgestellt wird, soll den Erfolg perfektionieren und nicht nur in den Staaten, sondern auch in Europa angreifen. Wie bereits auf dem Genfer Autosalon mit dem Kia Sportspace Concept zu sehen, wird es den neuen Optima in Europa künftig auch als Kombi geben. Die Modellreihe wird etwas breiter, bekommt ein entschlosseneres Gesicht und mit dem gewachsenen Radstand etwas sportlichere Proportionen. Außerdem wird das Cockpit umgestaltet und kommt künftig mit weniger Bedienelementen aus.

In den USA startet der Optima mit zunächst drei Motoren. An der Basis steht ein neuer Vierzylinder mit 1,6 Litern Hubraum und 178 PS, der mit einer siebenstufigen Doppelkupplung gekoppelt wird. Alternativ gibt es einen 2,4 Liter großen Vierzylinder mit 185 PS und Automatikgetriebe oder einen 2,0-Liter-Turbo, der auf 247 PS kommt und ebenfalls mit einer Automatik angeboten wird. Später soll es den Optima als erstes Modell von Kia auch mit Plug-in-Hybrid-Technik geben.

Exakte technische Daten für die Mittelklasse gibt es noch nicht. Auch zum künftigen Preis machte Kia zunächst keine Angaben. Aktuell wird der Optima für mindestens 24.990 Euro angeboten.

Kia Optima: Angebote!

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.