Kia K2: Auto China Shanghai 2011 China-Modell auf Rio-Basis

06.07.2011

Auf Basis des Kia Rio bietet der koreanische Hersteller ein neues Modell an. Der Kia K2 wird eigens für den chinesischen Markt gebaut

Die Stufenheck-Limousine K2 basiert auf der Plattform des neuen Kia Rio. Auch technisch unterscheidet sich der kompakte Fünftürer kaum von seinem bekannten Bruder. Dafür bekommt der Kia K2 aber ein vollkommen eigenständiges Design verpasst - mit einigen Anleihen der jüngst vorgestellt Optima-Limousine.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Der K2 wird in sechs unterschiedlichen Ausstattungsvariante angeboten werden. Die Motorenpalette umfasst zwei Benziner mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum, die wahlweise mit Schalt- oder Automatikgetriebe kombinierbar sind. Der 1,4-Liter-Beziner mit 107 PS soll im Durchschnitt 6,1 Liter verbrauchen; das 1,6-Liter-Aggregat mit 123 PS Leistung verfügt serienmäßig über ein Automatikgetriebe und soll laut Hersteller rund 6,4 Liter Kraftstoff verbrauchen.

Die Produktion des Kia K2 soll bereits im Juni beginnen. Die fünftürige Steilheckversion folgt im August 2011.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.