Ford Mustang Hoonicorn V2: Überarbeiteter Ken-Block-Bolide Power-Mustang für Gymkhana 9

14.10.2016

Ford Mustang Hoonicorn V2 mit noch mehr PS! Der Ken-Block-Bolide erfuhr eine gründliche Überarbeitung auf 1418 PS und kommt im neuen Gymkhana 9 zum Einsatz.

Wie der Name Ford Mustang Hoonicorn V2 schon vermuten lässt, ist diese 1418 PS starke Perversion eines 1965er Mustang bereits die zweite Stufe der Evolutionstreppe des Pony-Cars. Die ursprüngliche Ausbaustufe des für Profi-Drifter Ken Block umgebauten Ford Mustang beherbergte einen 6,7 Liter großen V8. Schon als Sauger leistete der Kraftklotz massive 850 PS, zudem an einen selbstgebauten Allradantrieb gekoppelt – einzigartig! Nun aber feiert der Ford Mustang als Hoonicorn V2 ein mehr als heftiges Comeback: Die Maschine blieb zwar, allerdings haben die Erbauer dem V8 zwei Garrett-Turbolader und eine Methanol-Einspritzung spendiert. Macht 1418 PS! Die Abgase schmeißt der Kraftprotz knapp hinter den Verdichtern aus: Somit ist der Ford Mustang Hoonicorn V2 nicht nur im sprichwörtlichen Sinne derart heiß, dass sich am Flammen-ausstoßenden Endtopf Marshmallows rösten lassen. "Dieses Auto ist mit Abstand das furchteinflößendste, was ich je gefahren bin", gibt Fahrer und Besitzer Ken Block auf Facebook zu. Er freut sich bereits, die Urgewalt des Ford Mustang Hoonicorn V2 im neuen Gymkhana 9 zähmen zu können.

Fakten zum Ford Mustang im Video:

 

 

Ken Block: Mustang Hoonicorn V2 für Gymkhana 9

Auf der SEMA 2014 stellte Ken Block, amerikanischer Rallye-Profi, gemeinsam mit Ford den Ford  Mustang in seiner damaligen Ausbaustufe RTR vor. Während vorab immer aktuelle Modelle zum Einsatz kamen, sprang Ken Block mit seinem Hoonicorn RTR getauften Tuning-Ford auf den Retro-Zug auf. Technische und optische Grundlage war – wie für den Hoonicorn V2 – ein 1965er Ford Mustang Notchback. Um optimal für die Zwecke von Ken Block gerüstet zu sein, hatte seine Hoonigan Racing Division dem Antriebsstrang des Ford Mustang ein kleines Update verpasst: Im Bug des Allradlers arbeitete – wie jetzt auch – ein 6,7 Liter großer V8, der ohne Turbo rund 850 PS und fast 1000 Newtonmeter Drehmoment bietet. Seinen bis dato größten Auftritt hatte der Hoonicorn-Ford-Mustang-RTR im Drift-Video Gymkhana 7, aber auch in Gymkhana 9 dürfte der Retro-Racer als Ford Mustang Hoonicorn V2 hinter dem weißen Gummi-Rauch mutwillig vernichteter Reifen verschwinden.

Mehr zum Thema: Die zehn stärksten Mustangs!

Alexander Koch

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 20,90 Prime-Versand
Sie sparen: 2,99 EUR (13%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.