Renault 16 TL: Kaufberatung Classic Cars Kult: Der Renault 16

06.10.2013

Vorreiter aller Kombi-Limousinen und Stückzahl-Millionär: Der Renault 16 ist ein Stück Autokultur, als Oldie aber unterschätzt. Kaufberatung

Mehr als 1,8 Millionen Fahrzeuge produzierte Renault von 1965 bis 1979 vom Modell R16. Wahrlich ein Bestseller. Nach anfänglicher Skepsis lobten die Käufer und Autotester das revolutionäre Konzept der ungemein variablen Kombi-Limousine. Trotz kompakter Abmessungen bot der Mittelklasse-Renault ein enormes Platzangebot, verbunden mit einem wohnlichen Innenraum.

 

Renault R16 TL: "Kulturgut" aus Frankreich

Mit Fug und Recht geht der R16 als Urvater aller Kombi-Limousinen in die Auto-Geschichte ein. Eigentlich schade, dass der hyper-komfortable Renault mit seinen bequemen Sitzen, den laufruhigen, sparsamen Vierzylinder-Motoren und dem tollen Reisekomfort als Oldie eher ein Mauerblümchen-Dasein fristet. Rost hat die meisten R16 zerfressen. Doch rührige Clubs haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Renault als „Kulturgut“ zu erhalten. Interessenten können unter sieben Motorvarianten von 55 bis 93 PS und sechs Modellversionen (L bis TX) wählen.

Zum komfortablen Gleiten reicht der 65-PS-Motor, der von 1970 an im R16 L/R16 TL angeboten wurde und mit Verbräuchen zwischen 9,5 und 12,5 l/100 km relativ sparsam ist. Als Kapitalanlage taugt der Renault 16 nicht. Aber mit der avantgardistischen Form und der beherrschbaren Technik hat man einen Hingucker ohne böse Überraschungen in der Garage. Größte Aufmerksamkeit verlangt die Rostsuche an der Karosserie, besonders im vorderen Karosseriebereich und bei der Hinterradaufhängung. Die Ersatzteilversorgung ist hierzulande schon etwas schwierig. Tipps und Werkstatt-Adressen kann man bei R16-Clubs erfragen – oder man besucht mal ein Treffen der sympathischen R16-Gemeinde.

RENAULT 16 TL: Daten und Fakten
Antrieb
R4-Zylinder; vorn längs eingebaut; 2-Ventiler; eine hochliegende Nockenwelle, Kettenantrieb; Gemischbildung: ein Weber Registervergaser 32 DIR 12; Bohrung x Hub: 77 x 84 mm; Hubraum: 1565 cm3 ; Verdichtung: 8,6:1; Leistung: 48 kW/65 PS bei 5100/min; maximales Drehmoment: 112 Nm bei 3000/min; Viergang-Getriebe; Lenkradschaltung; Vorderradantrieb
Aufbau und Fahrwerk
Selbsttr.Ganzstahlkaros. mit vier Türen und Heckklappe; Radaufhängung vorn: Doppel-Dreieckslenker, Torsionsstäbe; hinten: Längslenker, Torsionsstäbe, Stabilisator; v./h. Stoßdämpfer; Zahnstangen-Lenkung; Bremsen: v./h. Scheiben/Trommeln; Reifen: 145 SR 14; Stahlräder: 4,5 x 14
Fahrleistungen¹
Beschleunigung: 0 auf 100 km/h in 18,5 s; Höchstgeschwindigkeit: 152 km/h; Verbrauch: 12,2 l/100 km
Eckdaten
L/B/H: 4237/1648/ 1455 mm; Radstand: r./l. 1342/1292 mm; Spurw. v./h.: 1342/1292 mm; Leer-/Gesamtgew.:1020/1440 kg; Tankinhalt: 50 l; Bauzeit: 1965 bis 1979; Stückzahl (R16 gesamt): 1.821.193; Preis R16 TL (1970): 8350 Mark
¹ Auto Zeitung Ausgabe 24/70


MARKTLAGE

Zustand 2: 5700 Euro
Zustand 3: 3600 Euro
Zustand 4:   900 Euro
Wertentwicklung: steigend

Unser Fazit

Der R16 ist ein ganz besonderer Oldtimer: Komfortabel, praktisch, genial vom Konzept her. Er leidet unter dem fehlenden Image, obwohl seine spezielle Form durchaus gefällt. Vielleicht wird er ja bald Kult. Man sollte jetzt zugreifen, denn billiger wird er nicht mehr.

Werner Müller

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
UVP: EUR 69,86
Preis: EUR 65,49 Prime-Versand
Sie sparen: 4,37 EUR (6%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.