Kfz- und Kasko-Versicherung richtig in Anspruch nehmen Abgesichert im Winter

12.10.2015

Im Winter wird die Kfz- und Kasko-Versicherung häufiger gebraucht. So vermeiden Sie durch schnelles Handeln witterungsbedingte Unfallschäden. Ratgeber

Zunächst gilt es Ruhe zu bewahren. Nicht jeder Bagatellschaden bedarf einer polizeilichen Aufnahme. Damit der entstandene Schaden bestmöglich reguliert wird, muss der Versicherer schnellstmöglich von diesem in Kenntnis gesetzt werden. Beginnen sollte ein solcher Bericht damit, dass man die Warnblinker angestellt, das Warndreieck aufgestellt und selbst mittels Zeugen und Smartphone für eine schnelle und umfassende Dokumentation gesorgt hat. Ein aussagekräftiges Unfallprotokoll enthält grundsätzlich

  • alle amtlichen Kennzeichen der beteiligten Kraftfahrzeuge,
  • die Adressen aller Halter und Zeugen,
  • Ort und Zeit des Unfalls sowie
  • Fotos von allen Schäden aus allen Perspektiven.

Übernimmt die Versicherung den Schaden, hat der Kunde sein Sonderkündigungsrecht für das laufende Jahr verwirkt, das jeder hat, sollte der Versicherer die Preise erhöhen.

 

Trotz Kfz-Versicherung nicht an Ausstattung sparen


Besonders im Winter sollten Autofahrer ihre Versicherungspapiere während der Fahrten immer bei sich haben. Zur Not hilft aber auch der Zentralruf der Autoversicherer, der unter der Nummer 0800/2502600 zu erreichen ist. Abgeschlossen ist die Aufnahme aber erst, wenn ein Kostenvoranschlag der Werkstatt mit Angabe der Schadenhöhe an die Versicherung geht. Bei größeren Schäden kommt meist ein Gutachten hinzu. Die Schuldfrage ist wichtig für die Frage, ob die Vollkasko den Schaden trägt oder ob die Kfz-Haftpflichtversicherung eines Dritten die Kosten übernimmt. Während die Kasko-Versicherung freiwillig ist, riskiert ein Halter ohne KFZ-Haftpflicht die Stilllegung seines Fahrzeugs. Wer aktuell im Begriff ist, sich ein neues Auto zuzulegen, sollte nicht auf winterliche Ausstattungsmerkmale verzichten.

Viele Direktbanken bieten auch online günstige Autokredite an, die dank der aktuell niedrigen Zinsen auch teurere Extras erschwinglich machen. Hier zählt wie bei der Versicherung vor allem schnelle Erreichbarkeit und faire Konditionen. Dabei gibt es trotz klarer Angaben bei der Direktbanken-Autofinanzierung eine Menge zu beachten. Nicht selten bieten Autohändler günstige Versicherungspakete als Extraservice mit an. Aber auch hier muss genau verglichen werden. Zum neuen Auto gehören zwingend auch neue Winterreifen, die das M&S-Symbol und idealerweise das Schneeflockensymbol tragen.

Ein Unfall mit Sommerreifen kostet bei Missachtung der Winterreifenverordnung viel Geld, auch wenn keine eigene Unfallschuld vorliegt. Es droht in diesem Fall nicht nur, dass die Vollkasko- oder Haftpflicht-Versicherung den Schaden nicht übernimmt, sondern auch der Verlust des Versicherungsschutzes. Der Grund dafür ist zusätzlich oft eine Klausel in den Versicherungsverträgen: Wer grob fahrlässig handelt, bleibt trotz Versicherung auf dem Schaden sitzen. Wichtig ist daher, darauf zu achten, dass ein Verzicht auf einen solchen Einwand im Vertrag enthalten ist, auch wenn es dann immer noch Ausnahmen gibt.

Thomas Hofreiter

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.