JE Design Touareg: Neuer VW Touareg mit 410 PS und Breitbau-Kit Breites Vergnügen

03.09.2010

Gegenüber dem Vorgängermodell ist der neue VW Touareg in der Länge um vier Zentimeter gewachsen. Das neue Widebody-Kit von JE Design lässt das SUV nun auch in die Breite gehen. Neu sind auch der 410-PS-TDI und die 22-Zoll-Räder

Länger ist der neue VW Touareg bereits ab Werk – und zwar gut vier Zentimeter. Für 4998 Euro bietet Tuner JE Design nun ein Breitbau-Paket (Widebody-Kit) an, dass das SUV auch in der Breite wachsen lässt. Das Tuning-Programm umfasst einen neuen Sport-Kühlergrill, Frontspoiler, Radlaufverbreiterungen, einen Heckschürzeneinsatz, Dachkantenspoiler sowie eine Heckklappenblende. Dazu  bekommt der Touareg neue Zusatzscheinwerfer an der Fahrzeugfront.

Der Breitbau ist dabei vom Veredler aus dem baden-württembergischen Leingarten so entwickelt worden, dass jede Komponenten nicht nur mit den unterschiedlichen Serienvarianten des Touareg, sondern auch mit den Design-Paketen "Chrome & Style" und "Terrain-Style" kombiniert werden kann. Daher können die schwenkbare Anhängerkupplung und die verschiedenen Endrohrer, die Volkswagen ab Werk für das SUV anbietet, auch weiterhin verwendet werden. Wer es trotzdem noch individueller mag, für den hat E Design Audi Q7 S-Line mit Breitbau und 285 PS eigene Doppel-Auspuffendrohre (595 Euro) im Programm.

Mehr Tuning-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Doch die Leingartener geben sich nicht nur mit der äußerlichen Verwandlung des Touaregs zufrieden. Auch die "inneren Werte" werden kräftig aufpoliert. Und so schraubt der Tuner die Leistung des 4,2-Liter-Turbodiesel von serienmäßig 340 auf 410 PS; das maximale Drehmoment steigt von 800 auf 900 Newtonmeter. Kostenpunkt für die Frischzellenkur: 2999 Euro. Damit schafft der Zweitonner den Sprint auf Tempo 100 in 5,4 statt bisher 5,8 Sekunden. Der neue Topspeed soll bei 269 km/h erreicht sein (vorher: 242 km/h). Und auch der 3,0-Liter-TDI erhält eine Leistungssteigerung: von 240 auf 285 PS. Eine Kraftkur für die Touareg Hybrid ist bereits geplant.

Um die Leistung des Power-SUV auch entsprechend auf die Straße übertragen zu können, bietet JE ein elektronische Tieferlegungsmodul mit Luftfederung (1428 Euro) an, dass den Geländewagen 35 Millimeter absenkt.

Rundum neu sind auch die 22-Zoll-Leichtmetallräder, auf die der Tuner Hochleistungs-Reifen der Größe 295/30 montiert. Dazu werden an der Vorderachse 30 Millimeter starke, und an der Hinterachse 40 Millimeter starke Distanzscheiben (409 Euro) angebracht, damit die verbreiterten Radhäuser optimal ausgefüllt werden. Die Räder sind in vier verschiedenen Oberflächen-Design erhältlich: Shadow Silver, Schwarz (matt), Graphit Silver und Graphit (matt). Auf Kundenwunsch sind auch weitere Designvarianten möglich. Für den Komplettradsatz stellt JE Design 5190 Euro in Rechnung. Die einzelnen Felgen schlagen mit 690 Euro zu Buche.

Rechnet man alle Veredelungsmaßnahmen – inklusive Lackierung, Montage und TÜV-Gutachten – zusammen, kostet der Komplettumbau zum JE Design Touareg 19.750 Euro.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90 Prime-Versand
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.