Jaguar XKR-S Cabriolet 2012 im Test Jaguar XKR-S Cabriolet

06.05.2012

Wenn das stärkste Jaguar-Cabrio aller Zeiten durchstartet, gibt es kein Halten mehr – weder für die Frisur noch für die scharrenden Hinterräder

Eckdaten
PS-kW551 PS (405 kW)
AntriebHinterrad, 6-Stufen Automatik
0-100 km/h4.3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit300 km/h
Preis138.100,00€

Briten gelten allgemein als höflich, zurückhaltend und stilbewusst. Einerseits. Andererseits beglückt uns das Insel-Empire gern auch mal mit schrägen Typen wie Hooligans, Punks und ästhetisch fragwürdigen Strand-Touristen. Wir halten also fest: Der Brite ist ein zwiespältiges Wesen. Das trifft zweifellos auch auf das stärkste je gebaute Cabriolet der britischen Edelmarke Jaguar zu.

Mehr Tests: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

Das traumhaft stilsicher proportionierte XK Cabriolet erhält nun die Zutaten aus dem bereits bekannten XKR-S Coupé und wandelt sich damit zum angriffslustigen Supersportwagen – zumindest auf den ersten Blick. Denn die aerodynamisch optimierte Alu-Karosserie mit riesigem Luftschlund, Luftleitwerk aus Karbon und die pechschwarzen 20-Zoll-Alu-Schmiede-Räder wirken ebenso ambitioniert wie stimmig.

Die vorn 255 und hinten 295 mm breiten Walzen sind Bestandteil des ebenfalls in Richtung Rennstrecke überarbeiteten Fahrwerks nebst der gegenüber dem XKR verbesserten Bremsanlage. Eine überarbeitete Kraftstoffversorgung (Direkteinspritzung) und eine höhere Verdichtung sowie eine Sportabgasanlage steigern die Leistung des 5,0-Liter-Kompressor- V8 von 510 PS (XKR) auf nunmehr 550 PS im Jaguar XKR-S Cabrio: LA Auto Show. Die Power fußt auf einem soliden Drehmomentplateau von 680 Nm, abrufbar bereits ab 2500 Touren.

VON SANFT BIS BRACHIAL
Dessen sollte man sich stets bewusst sein, wenn man sich im edel und farbig abgesteppten, schmal anliegenden Cockpit niederlässt und sodann das Raubtier per Knopfdruck zum Leben erweckt. Doch zunächst mimt der Jag das brave Schmusekätzchen, solange der Fahrer das Gaspedal nur streichelt.

Der Kompressor-V8 schnurrt bei niedrigsten Drehzahlen sanft vor sich hin, die ZF-Automatik überblendet ruhig vom einen in den nächsten Gang – keine Hektik, kein Ruckeln, und sogar die Federung kommt ihren Aufgaben willig nach. Langsam ist man dabei nicht, der Wind weht bereits heftig durchs lederbezogene Cockpit. Also: Scheiben und Windschott hoch, Umschalten auf Race-Modus, Getriebesteuerung auf S wie Sport.

Wer jetzt bedenkenlos aufs Gas tritt, wird entweder sofort von den Regelsystemen (DSC, ASR, etc.) eingebremst oder betreibt („DSC off“) Schwarzmalerei mit den Hinterrädern – trotz der elektronisch regelnden Differenzialsperre. Gefühlvoll behandelt, begeistert das Jaguar XKR-S Cabriolet hingegen mit atemberaubendem Schub (4,3 s von 0-100 km/h; 300 km/h Spitze), untermalt von einem fast schon obszön hämmernden Bass aus der Abgasanlage.

Per Schaltwippen von Hand sortiert, rasten jetzt auch die sechs Gänge der Automatik knackiger ein. Sportliches Talent kann man dem XKR-S wahrlich nicht absprechen, hohe Querbeschleunigungen in lang gezogenen Kurven sowie eine standfeste Bremse sind hier eindeutige Indizien.

Ein echter Supersportler ist aber auch dieser XK nicht. Dafür bringt das ausladende Cabrio zu viel Gewicht auf die Waage (1.880 kg), und die Lenkung vermittelt insbesondere in engen Kehren zu wenig Gefühl. Dennoch bietet das 138.100 Euro teure, überaus luxuriös ausgestattete Jaguar XKR-S Cabrio eine der im Moment reizvollsten Mischungen aus stilvollem, komfortablem Reise-Cabriolet und brachial angasendem Powercar. Da wird der Gentleman schon mal zum Hooligan – allerdings mit Stil.
Jürgen Voigt

Technische Daten
Motor 
ZylinderV8-Zyl., 4-Vent., Direkteinspritzung, Kompressor
Hubraum5000
Leistung
kW/PS
1/Min

405/551
6000 - 6500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
680
2500 – 5500 /min
Kraftübertragung 
Getriebe6-Stufen Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bereifungv: 255/35 ZR 20 Y
h: 295/30 ZR 20 Y
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1880
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.3
Höchstgeschwindigkeit (km/h)300
Verbrauch 
Testverbrauch15.8l/100km (Super Plus)
EU-Verbrauch12.3l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)292

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.