Fahrbericht Jaguar XJR 2013: Bilder und technische Daten Gentleman-Sportler

16.09.2013

Mit dem Jaguar XJR 2013 wollen die Briten das Segment der luxuriösen Sport-Limousinen aufmischen. Fahrbericht

Mini scheint sich zur Gewichtsreferenz für den Jaguar/Land-Rover-Konzern zu entwickeln. Nachdem der Mini Countryman beim neuen Range Rover als Vergleich herhalten musste, ist es bei der Luxus-Limousine der Mini Cooper. "Die Aluminium-Rohkarosse ist mit 247 Kilogramm genauso schwer wie die eines Mini Cooper", erklärt Taj Kailey, der Projektleiter der Jaguar XF- und XJ-Baureihen stolz. Unterm Strich bringt es die 5,13 Meter lange britische Asphalt-Fregatte also auf 1870 Kilogramm.


Fahrbericht Jaguar XJR: Leichtfüßig um die Ecken


Trotz der Größe ist die Agilität des Briten beeindruckend. Angetrieben vom selben famosen V8-Kompressormotor mit 550 PS wie im XFR-S (links), tanzt der Vorstellung: Jaguar XJR leichtfüßig um die Ecken und verhält sich auch in schnellen Ecken gutmütig. Geht es entspannter voran, schleicht die große Raubkatze bei 120 km/h mit lediglich rund 1500 / min dahin. Die Ruhe im Innenraum wird nur durch die deutlich vernehmbaren Abrollgeräusche der 20-Zöller gestört.

Wirklich kommod reisen lässt es sich in der Luxus-Katze allerdings nur auf den Vordersitzen. Aber selbst da nerven die breite Mittelkonsole und der enge Fußraum. Hinten wird es für Erwachsene richtig eng, erst die Langversion bietet ausreichend Raum.

Unser Fazit

Die XJ wahrt auch im Sportdress als neuer XJR die aristokratische Würde des britischen Oberhauses. Jaguar ist es gelungen, Agilität und Komfort elegant zu verbinden.

Wolfgang Gomoll

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.