Jaguar XF Sportbrake: Luxus-Kombi auf Auto Salon Genf 2012 Luxus-Kombi

29.02.2012

Die britische Raubkatze wird zum Praktiker: Auf dem Genfer Salon zeigt Jaguar erstmals den luxuriösen Oberklasse-Kombi XF Sportbrake

Die (Raub-)Katze ist aus dem Sack: Auf dem Auto Salon Genf 2012 präsentiert Jaguar den neuen Oberklasse-Kombi XF Sportbrake, mit dem die in indischen Händen befindliche britische Traditionsmarke noch in diesem Jahr Audi A6 Avant, Mercedes E-Klasse T-Modell und BMW 5er Touring angreifen möchte.

 

Jaguar XF Sportbrake 2012: Luxus-Kombi feiert Premiere in Genf

Der neue Jaguar XF Sportbrake basiert unverkennbar auf der XF Limousine und ist bis zur B-Säule mit dieser identisch, erst dann schafft das Kombi-Heck Platz für bis zu 1.675 Liter Gepäck. Die Ladefläche erstreckt sich bei umgeklappter Rückbank auf einer Länge von 1.970 Millimeter und bietet so auch für große Gepäckstücke genügend Raum.

Angetrieben wird der XF Sportbrake zunächst nur von drei Dieselmotoren, wobei der 2,2 Liter große Vierzylinder 190 PS und die beiden 3,0 Liter großen Sechszylinder 240 bis 275 PS an die Hinterräder schicken. Kombiniert werden alle drei Motoren mit einem Achtgang-Automatikgetriebe. Benziner seien für den Kombi zunächst nicht geplant, bei entsprechender Nachfrage wäre eine Übernahme der starken Ottomotoren aus der Limousine aber eine lösbare Aufgabe.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Der edle Sport-Kombi kommt serienmäßig mit einer luftgefederten Hinterachse mit Niveauregulierung, die sich der aktuellen Beladung anpasst. Die Preise werden etwa 3.000 Euro oberhalb der Limousine liegen und somit bei rund 48.000 Euro beginnen.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.