Jaguar XER-S Rendering: Mittelklasse-Limousine als Topmodell Nichts fürs Katzencafé

23.09.2014

Kein Jaguar ohne sportliches Topmodell! Auch die neue Mittelklasse-Limousine XE soll es als scharfes R-S-Modell geben. Ob allerdings der klassische Fünf-Liter-V8 unter die Motorhaube kommt, ist fraglich

Auf dem Pariser Autosalon 2014 wird Anfang Oktober der neue Jaguar XE vorgestellt, mit dem sich die Briten nach Jahren der Abwesenheit wieder in der Mittelklasse ansiedeln wollen. Um sich in diesem heiß umkämpften Feld etablieren zu können, braucht es allerdings mehr als nur einen bekannten Markennamen - doch Jaguar ist gut vorbereitet.

 

Jaguar XER-S: Kommt so die Sportversion?

Moderne Assistenz- und Infotainment-Systeme hat der XE selbstverständlich an Bord, eine Auswahl an sparsamen Downsizing Vierzylinder-Benzinern und Dieseln wird ebenfalls vorgehalten. Dazu kommt zum Marktstart das S-Modell mit einem 340 PS starken Sechszylinder-Kompressor. Fehlt im Grunde nur noch ein brachiales Topmodell im Stil von BMW M3, Audi RS4 oder Mercedes-AMG C 63.

Wie dieser Jaguar XER-S aussehen könnte, zeigt unser Computerzeichner Theophilus Chin mit einem Rendering. Eine große Frage bleibt allerdings offen: Mit welchem Motor bringt Jaguar den R-S auf den Markt? Erste Wahl für Sportmodelle war bislang der Kompressor-V8 mit fünf Liter Hubraum und rund 500 PS.

Beim neuen XE ist jedoch bislang ausschließlich von Vier- und Sechszylindern die Rede. So könnten die Briten so wie BMW bei M3 und M4 auf den großen V8 verzichten und stattdessen eine verschärfte Variante des Drei-Liter-Sechszylinders bringen, der sich dann leistungstechnisch ebenfalls an den Münchner Konkurrenten orientiert. Wie sich die Entwickler letztendlich entscheiden, wird sich dann zur Premiere in etwa zwei Jahren herausstellen.

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.