Jaguar F-Type RS Roadster: Kommt der Über-F-Type? Rasen im Konjunktiv

18.07.2013

Der Jaguar F-Type kommt allmählich auf den Markt, da gehen bereits Gerüchte um, die von einem supersportlichen F-Type RS-Modell berichten

Wenn man sich gerne mit den kommenden Auto-Neuheiten der nächsten Jahre beschäftigt, landet man irgendwann unweigerlich in der Gerüchteküche. Hier brodelt es immer ganz gewaltig und ab und zu kristallisiert sich ein neues Modell heraus, manchmal aber auch nur ein wenig heiße Luft.

 

Jaguar F-Type RS Roadster: Kommt der Über-F-Type?

Ziemlich realistisch scheint beispielsweise der Jaguar F-Type RS. So realistisch gar, das Computer-Zeichner Theophilus Chin die sportlichste Variante des Roadsters schon mal aufgezeichnet hat. Und er sieht böse aus, der RS. Noch größere Lufteinlässe mit viel schwarzem Fliegengitter an der Front gesellen sich zu den aus Sicht-Carbon gearbeiteten Seitenschwellern und einem passenden Heck-Diffusor.

Erklärtes Vorbild: die jüngst auf dem Goodwood Festival Of Speed präsentierte Einsitzer-Studie Jaguar Project Seven. Doch natürlich ist es nicht nur die Optik, die zählt. So wird die Studie vom 550 PS starken 5-Liter-V8-Kompressor angetrieben, der auch den größeren Jaguar XK-RS in 4,4 Sekunden auf Hundert bringt.

Gemessen am bisherigen Top-Modell, dem Jaguar F-Type V8 S mit 495 PS, wäre das natürlich ein durchaus realistischer Leistungssprung für den F-Type RS Roadster. Doch heizen wir den Gerüchte-Ofen nicht weiter an und drehen die Temperatur lieber wieder etwas herunter. Denn schließlich heißt es im Konjunktiv immer noch "könnte", und nicht "kann".

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.