Mercedes CL 600 im Fahrbericht Innovations-Paket

05.09.2011

Die neue CL-Klasse von Mercedes glänzt nicht nur mit starken Acht- und Zwölfzylinder-Motoren, sondern auch mit vielen technischen Finessen

Eckdaten
PS-kW517 PS (380 kW)
AntriebHeckantrieb, 5 Gang Automatik
0-100 km/h4.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis149.600,00€

Vollgestopft mit erlesener Technik präsentiert Mercedes sein brandneues Spitzen-Coupé CL (siehe auch Vorstellung in AUTO ZEITUNG 14/06). Vor allem bei der Top-Motorisierung, dem V12-Zylinder mit 517 PS im CL 600, darf der Kunde auf Entdeckungsreise gehen - angefangen vom fahrdynamischen Multikontursitz mit Massage- und PreSafe-Positionierungsfunktion, natürlich mit feinstem Lederbezug, über das adaptive Bremssystem bis zur neuesten Generation des ABC-Fahrwerks (Active Body Control), das die Wank- und Nickbewegungen der Karosserie in allen möglichen Fahrsituationen noch besser ausgleichen soll. Dazu kommt modernste Lichttechnik mit Abbiege- , Kurven- und Autobahnlicht und als Highlight, allerdings gegen einen Aufpreis von 1890 Euro, der Bremsassistent PLUS, dessen radarbasiertes System kritische Situationen erkennt und bei Bedarf selbständig eine Bremsung einleitet. Mit dem neuen Mercedes-Coupé kann man aber auch echten Fahrgenuss erleben. Es präsentiert sich nicht nur als optimaler Gleiter auf Langstrecken, sondern auch als wendiges Gefährt auf kurvigen Landstraßen - trotz der enormen Abmessungen. Bei 517 PS und einem maximalen Drehmoment von 830 Newtonmeter, die schon ab 1900 Umdrehungen anliegen, braucht sich niemand Gedanken über ausreichend Power für alle automobilen Lebenslagen zu machen. Schon ein kurzes Streicheln des Gaspedals reicht aus, um die Tachonadel in Windeseile nach oben schnellen zu lassen. Bei Bedarf beschleunigt das Triebwerk den 2185 kg schweren Mercedes CL in 4,6 Sekunden von Null auf 100 km/h. Dies geschieht so ruhig und entspannt, dass man es nicht merken würde, würde man nicht mit brachialer Gewalt in die Sitze gepresst. Das neue ABC-Fahrwerk gleicht Unebenheiten auf der Straße diskret aus, und die Querbeschleunigung ist dank des Wankausgleichs der Karosserie und der sich nach Bedarf aufpumpenden Seitenwülste in den Sitzen kaum spürbar. Auch die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h wird blitzschnell und nahezu unmerklich erreicht. Der eingreifende Begrenzer verwirrt den Piloten da eher. Als Durchschnittsverbrauch gibt Mercedes 14,3 Liter pro 100 Kilometer an. Dieser Wert dürfte im normalen Fahrbetrieb aber deutlich überboten werden. Das wird die stolzen Besitzer aber nicht weiter stören. Sie haben schließlich mindestens 149600 Euro auf den Tisch ihres Händlers geblättert. Für den CL500 mit V8-Motor und 388 PS ruft Mercedes immerhin noch 129000 Euro auf. Als Gegenleistung gibt es bei beiden Modellen technische Innovationen im Überfluss. Jürgen Schramek

Technische Daten
Motor 
ZylinderV12
Hubraum5513
Leistung
kW/PS
1/Min

380/517
5000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
830
1900 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang Automatik
AntriebHeckantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 255/45 R 18
h: 225/40 ZR 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2185
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)250
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch14.3l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.