Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Oberklasse-Limousinen im Vergleichstest

Oberklasse-Limousinen

Fahrkomfort

Wie bei der Verarbeitung zeigt sich der Jaguar auch beim Komfort von seiner besten Seite. Neben seinen angenehm gepolsterten Executive-Sitzen, bei denen sich die Sitzflächen für eine optimale Schenkelauflage verlängern lassen, schmeicheln den Insassen auch die Federelemente - obwohl sie betont sportlich abgestimmt sind. Denn der S-Type überzeugt mit einem sehr feinfühligen Ansprechverhalten und hält übertriebene Härte von den Insassen fern. Der Mercedes reagiert genauso wie der Chrysler empfindlich auf Querfugen und dämpft lange Federbewegungen recht abrupt ab. Dabei arbeitet die Federung des 300 C allerdings stets deutlich unsensibler als die der E-Klasse. Eine Sonderstellung genießt der Citroën C6. Im Gegensatz zur mit Stahlfedern ausgerüsteten Konkurrenz übernimmt beim C6 eine hydropneumatische Federung mit elektronisch geregelten Dämpfern und Niveauausgleich die Arbeit. Und das macht sie derart gelassen, dass der C6 seine Mitstreiter auf allen Fahrbahnbelägen in den Schatten stellt. Stellenweise fragt man sich, ob die Straßenmeisterei über Nacht die Fahrbahndecke erneuert hat, auf der man noch einen Tag zuvor mit einem der Konkurrenten holprige Bodenwellen ausmachen konnte. Selbst die manuelle anzuwählende Sportabstimmung ändert daran nichts. Vielmehr macht sie sich auf schnellen Autobahnetappen positiv bemerkbar: Die leichten Aufbaubewegungen der Karosserie werden dann nahezu vollständig eliminiert und der C6 durcheilt zügige Kurven mit stoischer Ruhe sowie ohne erkennbare Seitenneigung. Die großen und straffen Fauteuils bieten zudem ausreichende Schulterunterstützung und vervollständigen den gediegenen Komfort. Genauso wie der sehr kultiviert laufende Motor, der im C6 noch zurückhaltender seine Stimme erhebt, als der mit gleichem Motor bestückte Jaguar.

FahrkomfortMax. PunkteCitroën C6 V6 HDI 205Mercedes E 320 CDIJaguar S-Type 2.7 DChrysler 300C 3.0 CRD
Sitzkomfort vorn150135130132126
Sitzkomfort hinten10073726870
Ergonomie150100112100112
Innengeräusche5040313733
Geräuscheindruck10079727574
Klimatisierung5043433836
Federung leer200178158162152
Federung beladen200178155163150
Kapitelbewertung1000826773775753
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Obwohl jeweils Jaguar und Citroën sowie Mercedes und Chrysler die gleichen Triebwerke nutzen, ergeben sich durch die auf die jeweiligen Ansprüche angepasste Motorabstimmung und die verschiedenen Automatikgetriebe deutliche Unterschiede beim Antrieb. Sowohl im S-Type als auch im C6 arbeiten das 2,7 Liter große Dieselaggregat von PSA sehr kultiviert. Die zurückhaltende und sanfte Art, wie die Automatik des C6 die Gänge sortiert, passt hervorragend zum Komfort-Charakter des noblen Franzosen. Dem Jaguar verhilft die sportlichere Automatik zu besseren Beschleunigungswerten. Der S-Type 2.7 D verbraucht gegenüber dem C6 V6 HDi, der mit 10,3 Liter/100 km der durstigste Testkandidat ist, zudem weniger. Die beiden deutlich hörbar als Diesel auszumachenden 3,0-Liter-Motoren des DaimlerChrysler-Konzerns begnügen sich mit weniger Kraftstoff. Der günstige Verbrauch des E 320 CDI (8,9 l/100 km) ist auch ein Ergebnis der Sieben-Stufen-Automatik, die stets die passende Übersetzung bereitstellt. Die dazu notwendigen häufigen Schaltvorgänge wirken jedoch stellenweise übereilt. Der Chrysler verweilt länger in einer seiner fünf Stufen. Dennoch kann ihn bis 160 km/h keiner seiner Verfolger einholen. Darüber verhindert seine lang übersetzte fünfte Stufe allzu viel Temperament. Oberhalb von 200 km/h kann ohnehin nur noch der Mercedes, dessen Vortrieb erst bei 248 km/h endet, noch druckvoll an Geschwindigkeit zulegen.

Motor und getriebeMax. PunkteCitroën C6 V6 HDI 205Mercedes E 320 CDIJaguar S-Type 2.7 DChrysler 300C 3.0 CRD
Beschleunigung200141156144157
Elastizität0----
Höchstgeschwindigkeit20010011892100
Getriebeabstufung10084898585
Kraftentfaltung5035363538
Laufkultur10089838784
Verbrauch200137151149143
Reichweite5025352725
Kapitelbewertung900611668619632
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Citroën C6 V6 HDI 205

PS/KW 204/150

0-100 km/h in 9.40s

Frontantrieb, 6 Gang Automatik

Spitze 230 km/h

Preis 45.500,00 €

Mercedes E 320 CDI

PS/KW 224/165

0-100 km/h in 7.90s

Heckantrieb, 7 Gang Automatik

Spitze 248 km/h

Preis 46.574,00 €

Jaguar S-Type 2.7 D

PS/KW 207/152

0-100 km/h in 9.10s

Heckantrieb, 6 Gang Automatik

Spitze 222 km/h

Preis 40.440,00 €

Chrysler 300C 3.0 CRD

PS/KW 218/160

0-100 km/h in 7.80s

Heckantrieb, 5 Gang Automatik

Spitze 230 km/h

Preis 36.600,00 €