IAA - Neuheiten: 20 Highlights von 1973 im Special Porsche 911, BMW 2002 Turbo & Co.

26.03.2014

Die IAA vor genau 40 Jahren war besonders spannend, denn nach dem Ausfall der IAA 1971 hungerten die Auto-Fans geradezu nach Neuheiten. Wir zeigen 20 Highlights der Premieren von damals

Opel Kadett
Als Opel den Kadett C auf der IAA ’73 vorstellte, gehörte sein Vorgänger zu den erfolgreichsten Autos Deutschlands. Der deutlich moderner gezeichnete Kadett von 1973 hatte also ein schweres Erbe anzutreten. Mehr zum Kadett

Jaguar XJ12
Wertkonservativ  bis ins Mark kultivierte Jaguar lange Zeit eine Politik des Reagierens und weniger des Agierens. Die zweite Generation der großen Oberklasse-Limousine ist davon geprägt: Quasi als Facelift der 1968 eingeführten XJ-Baureihe. Mehr zum XJ12

Fiat X1/9
So ungeheuer dreist, sexy und unkompliziert konnten nur die Italiener Autos bauen – angesichts des Fiat X1/9 wünscht man sich diesen Pioniergeist sehnlichst in die heutige Automobil-Industrie Italiens zurück. Mehr zum X1/9

Mercedes 230.4
Business as usual konnte man meinen, wenn man den 1973er IAA-Messestand von Mercedes-Benz in Augenschein nahm. Allerdings zeigten die Schwaben dort die zweite Serie des beliebten Strichacht. Mehr zum 230.4

Alfa Romeo Alfetta
Vierzig Jahre später mag man kaum noch glauben, wie früher bei Alfa Romeo einmal Autos gebaut wurden: Leidenschaftlich, aufwändig, originell. Mehr zum Alfetta

BMW 2002 Turbo
Der BMW 2002 Turbo (interner Code E20) hat seinen exponierten Platz in der Geschichte des Automobils sicher – schließlich war der kleine Brandstifter das erste deutsche Serienauto mit Abgasturbolader. Mehr zum 2002 Turbo

Opel Manta GT/E
Lange bevor die unsäglichen Manta-Witze in Mode kamen, gehörte der Rüsselsheimer Stachelrochen zu den beliebtesten bezahlbaren Sportcoupés. Auf der 1973er IAA feierte der besonders dynamische GT/E seine Weltpremiere. Mehr zum Manta GT/E

Mercedes 450 SEL
Eigentlich hatte DaimlerBenz geplant, sein neues Flaggschiff, die S-Klasse vom Typ W116, auf der IAA 1971 vorzustellen. Bekanntlich wurde die Messe jedoch abgesagt. Mercedes spielte dieser Umstand durchaus in die Karten. Mehr zum 450 SEL

Ford Escort RS 2000
Das Feld der sportlichen Kompaktklasse war in den 1970er-Jahren durchaus prominent besetzt. Illustre Typen wie die Alfa Giulia oder die BMW 02-Reihe standen für weitgehend bezahlbare Fahrfreude. Mehr zum Escort RS 2000

VW Passat
Der Passat war für Volkswagen eine echte Revolution. Schließlich handelte es sich bei der neuen Wolfsburger Mittelklasse (Typ 32) um das erste VW-Modell, das mit Vorderradantrieb und luftgekühlten Motoren daherkam. Mehr zum Passat

Renault 15 TS
Mit dem Renault 15 traten die Franzosen in der lebendigen Klasse der alltagstauglichen und vor allem für Otto Normalverbraucher erschwinglichen Sportcoupés an. Mehr zum 15 TS

Audi 80 GT
Wenn die Ingolstädter schon die Technik des Audi 80 und die Motoren bis 85 PS nach Wolfsburg vererben mussten, so wollte man den Audi 80-Kunden doch „etwas Exklusiveres“ bieten. Mehr zum 80 GT

Toyota Celica GT
Das Celica Coupé brachte der Marke Toyota schon als LT- und ST-Version mit 78 PS und 86 PS sowie seiner dynamischen Form ein sportliches Image ein. 1973 folgte mit dem Modell Celica GT die Leistungssteigerung. Mehr zum Celica GT

Lamborghini Urraco
Vor rund 50 Jahren begann die Lamborghini-Geschichte. Nach den ersten Modellen Miura, Espada und Jarama mit V12-Motoren folgte der Urraco mit nur acht Zylindern. Mehr zum Urraco

Austin Allegro
Das Motoren-Angebot beim Allegro umfasste vier Vierzylinder von 49 bis 80 PS. Mehr zum Allegro

Autobianchi A112 E
Der kurze, kompakte A112 E (44 PS) bereitete wie der ebenfalls modifizierte A112 Abarth (58 PS) viel Fahrspaß. Mehr zum A112 E

Matra Bagheera
Ein Sportwagen von Matra mit Technik von Simca, vermarktet als Chrysler-Simca Matra Bagheera. Mehr zum Bagheera

Porsche 911
2,7 Liter-Motoren mit 150 PS und 175 PS (911 S, die jeweils mit der Bosch K-Jetronic arbeiten. Mehr zum 911

Opel Commodore GS/E
Mit dem 2,8 Liter-Motor mit elektronisch geregelter Bosch-D-Jetronic Einspritzung und 160 PS. Mehr zum Commodore GS/E

Honda Civic
1973 tritt der rundliche Japaner auf der IAA als Konkurrent gegen den VW Golf an. Mehr zum Civic

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.