Peugeot iOn

Wahrscheinlich werden wir in Zukunft auch rein elektrisch fahren. Peugeot kooperiert in Sachen Elektroauto mit Mitsubishi und präsentiert das Ergebnis auf der IAA

Schon Ende 2010 soll der iOn genannte Viersitzer mit Elektromotor auf den Markt kommen. Das 3,48 Meter lange E-Mobil wird von einem 64 PS starken Elektromotor angetrieben, der aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit Energie versorgt wird. Maximal 130 km/h erreicht der iOn, nach spätestens 130 Kilometern ist eine neue Ladung Strom fällig. Das dauert an einer 220-Volt-Steckdose sechs Stunden, achtzig Prozent der Kapazität erreicht die Batterie in einer halben Stunde.

Mit einem Kommunikations- und Lokalisierungsmodul soll der elektrische Kleinwagen nicht nur bei Unfällen automatisch die Rettungskräfte alarmieren. Fuhrparkmanager können mit diesem Dienst auch Batterieladung, zurückgelegte Kilometer und die Fälligkeit der nächsten Wartung abrufen.

Für Frühjahr 2011 kündigen die Franzosen zudem ein Hybridauto an, den 3008 Hybrid4, dessen Kombination aus Diesel- und Elektromotor 200 PS leistet und alle vier Räder antreibt. aof