Hyundai Tucson (2015): Preis & Motoren Tucson startet ab 22.740 Euro

von Julian Islinger 09.06.2017
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2017
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4475/1850/1650 mm
Leergewicht1524 g
Leistung von 116 bis 185 PS
AntriebsartenHinterrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6
Grundpreis22.740 Euro

Mit dem Hyundai Tucson (2015) reaktivieren die Koreaner einen alten Namen, um künftig globaler aufgestellt zu sein. Der Einstiegs-Preis für den ix35-Nachfolger liegt 2017 bei 22.740 Euro.

Der Hyundai Tucson ersetzte im Juni 2015 den iX35 und spielt seitdem in einer Liga mit VW Tiguan oder dem Toyota RAV-4. Zu einem Preis ab 22.740 Euro erstreckt sich der Tucson auf knapp 4,48 Meter Länge und bietet folglich etwas mehr Platz als der erfolgreiche Vorgänger. Auch Radstand und Breite wuchsen um jeweils drei Zentimeter. Der kleine Bruder des Santa Fe feierte 2015 seinen Deutschland-Marktstart und sollte dazu beitragen, die Zahl von einer Million in Europa verkaufter Hyundai-SUV in den nächsten Jahren weiter in die Höhe zu treiben. 2014 standen die SUV des C-Segments für mehr als jeden fünften verkauften Hyundai, entsprechend viel Herzblut floss in die Entwicklung des Hyundai Tucson. Seine Front wird von einer weiterentwickelten Variante des Hexagonal-Kühlergrills geprägt, der dem Koreaner so zu noch mehr Präsenz verhelfen soll. Seinen Wurzeln zum Trotz werden alle für Europa bestimmten Tucson auch in Europa gefertigt und rollen in der Tschechischen Republik vom Band.

Hyundai Tucson (2015) im Video:

 
 

Preis: Hyundai Tucson (2015) ab 22.740 Euro

Die Motoren-Palette des Hyundai Tucson (2016) umfasst zunächst zwei Benzin- und drei Diesel-Motoren, die Leistungsspanne reicht dabei vom 115 PS starken 1.7 CRDi bis hin zum 2.0 CRDi mit 185 PS. Ganz neu im Programm ist der Turbo-Benziner 1.6 T-GDI, der 176 PS leistet und auf Wunsch mit einem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden kann. Für die stärkeren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum steht auf Wunsch ein Sechsgang-Automat zur Wahl, die Einstiegsmodelle sind nur mit manuellem Sechsgang-Getriebe erhältlich. Unter dem Blech bietet der Hyundai Tucson (2015) auch sonst viel Platz und moderne Technik: Das Standard Kofferraumvolumen beträgt 513 Liter; die Sicherheitsausstattung ist auf dem aktuellstem Stand. So sind beispielsweise Totwinkel-Warner und ein autonomer Bremsassistent erhältlich.

Fahrbericht hyundai tucson 2015 fahrbericht vorstellung premiere ix35 nachfolger suv
Hyundai Tucson 2015: ix35-Nachfolger im Fahrbericht  

Nix mit X

 

Der Tucson (2015) steht in guter Hyundai-Tradition

Der Name Tucson ist bei Hyundai nicht unbekannt. Von 2005 bis 2009 trug die erste Generation des koreanischen SUV schonmal diesen Namen. Nach der vorübergehenden Namensänderung in ix35 verwendet Hyundai für die dritte Generation des Kompakt-SUVs nun wieder diese Bezeichnung statt einer nüchternen Buchstaben-Zahlenkombination. Damit nähert sich der neue Hyundai Tucson 2015 auch wieder dem größeren Santa Fe an, der ebenfalls den Namen einer US-amerikanischen Stadt trägt. Um an den Erfolg des des Vorgängers anzuknüpfen, hat Hyundai das SUV rundum erneuert und modernisiert. Das Blechkleid wurde einmal mehr vom Chefdesigner Peter Schreyer entworfen. Entstanden ist ein Fahrzeug mit gefälliger Optik, das die aktuelle Designsprache der Koreaner wiederspiegelt. Im Euro NCAP-Crashtest erhielt der Hyundai Tucson fünf Sterne.

Vergleichstest Hyundai Tucson Honda CR-V Mazda CX-5 VW Tiguan SUV Vergleichstest
Hyundai Tucson/Honda CR-V/Mazda CX-5/VW Tiguan:Vergleichstest  

Neue Offensive

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 18,19 Prime-Versand
Sie sparen: 5,70 EUR (24%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.