Hyundai i20 (2015): Preis (Update!) i20 erntet vier Crashtest-Sterne

von Lena Reuß 21.03.2017
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2015
AufbauartenLimousine
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4035/1734/1474
Leergewicht1055 kg
AntriebsartenVorderrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6
Grundpreisab 12.100 Euro

Mit dem  i20 (2015) schießt Hyundai gegen die Kleinwagen-Konkurrenz Polo, Corsa und Co. Im Crashtest räumt er vier Sterne ab. Der Basispreis liegt bei 12.100 Euro.

Hyundai hat mit dem i20 (2015) seinen erfolgreichen Kleinwagen in die zweite Generation geschickt. Die aktuellen Preise beginnen bei 12.100 Euro. Wer sich aber für ein Sondermodell wie den i20 Go mit 75-PS-Benziner entscheidet, darf sich auch auf günstigere Preise ab 9.990 Euro für den City-Flitzer freuen. Zum Modelljahr 2016 gab es ein paar Neuigkeiten unter der Haube: Der Hyundai i20 bekommt das erste Mal die Option auf neue Dreizylinder-Turbobenziner entweder mit 75 oder 120 PS. Daneben sind natürlich weiterhin 1,2-Liter-Triebwerke mit vier Zylindern und 75, 84 oder 100 PS sowie zwei Diesel mit 1,1 Litern Hubraum und 75 PS oder 1,4 Litern Hubraum und 90 PS zu haben. Mit dem 4,04 Meter langen Kleinwagen will Hyundai den Kampf gegen Modelle wie VW Polo und Opel Corsa aufnehmen und hat sein Design dafür ordentlich überarbeitet.

Hyundai i20 (2015) im Video:

 
 

Preis Hyundai i20 (2015) ab 12.100 Euro

Etwas länger, breiter und flacher als bisher, wirkt der Hyundai i20 (2015) nicht nur schnittiger, sondern bietet laut Hyundai auch mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Das Kofferraumvolumen beträgt 326 Liter und bei umgeklappter Rückbank bis zu 1042 Liter. Schon in niedrigen Ausstattungsversionen bringt der Hyundai i20 (2015) eine recht umfangreiche Serienausstattung mit. Zu den Highlights im Kleinwagen gehören zum Beispiel ein beheizbares Lenkrad, eine Spurführungshilfe, Geschwindigkeitsassistent und laut Hersteller das größte Glas-Hub-Schiebedach in dieser Fahrzeugklasse. Auf der Optionenliste stehen außerdem DAB+-Radio, ein Navigationssystem inklusive Rückfahrkamera, hochauflösendes 7-Zoll-Touchscreen. Serienmäßig bringt der i20 Bremsassistent und Berganfahrhilfe mit.

Vergleichstest Ford/Hyundai/Opel/Seat/VW: Vergleich
Ford/Hyundai/Opel/Seat/VW: Vergleich  

Hyundai i20 gegen vier Kleinwagen

 

Hyundai i20 (2015) im ANCAP-Crashtest

Das erste Crashtest-Ergebnis des Hyundai i20 (2015) kommt auf eine Gesamtwertung von vier von fünf Sternen. Das ANCAP, das Partner-Programm zum Euro NCAP in Australien und Neuseeland, hat den Kleinwagen auf Insassenschutz (Erwachsene und Kinder), Fußgängerschutz sowie Assistenzsysteme überprüft. Paradedisziplin ist der Schutz Erwachsener Insassen mit 85 Prozent. Außer auf dem Rücksitz, wo der Nackenbereich leicht verletzungsgefährdet ist, drohen Erwachsenen Personen im i20-Crashtest allemal leichte Verletzungen. Kinder schützt der Hyundai i20 (2015) zu 73 Prozent, was für einen Kleinwagen ein gutes Ergebnis ist. Beim Fußgängerschutz schafft er es sogar auf eine 79-Prozent-Wertung, wobei die größte Verletzungsgefahr oberhalb der Motorhaube im Bereich der A-Säulen besteht. Federn lassen muss der i20 in Sachen Assistenzsysteme (64 Prozent). Hier kreidet ANCAP unter anderem das Fehlen von Airbags im Kniebereich, den fehlenden Notbremsassistenten und den nicht vorhandenen Totwinkelwarner an.

Fahrbericht Neuer Hyundai i20 Active: Fahrvorstellung
Neuer Hyundai i20 Active: Erste Fahrt  

So fährt der neue i20 Active

Preise Hyundai i20 (2015) 
1,2-Liter-Benzinerab 12.100 Euro
1,0 T-GDIab 15.650 Euro
1,1 CRDiab 16.350 Euro
1,4 CRDiab 16.900 Euro

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.