Hyundai Fuel Cell SUV (2018): Erste Fotos ix35 Fuel Cell-Nachfolger präsentiert

von Alexander Koch 17.08.2017

Mit dem Hyundai Fuel Cell SUV (2018) geben die Südkoreaner einen attraktiven Ausblick auf ein neues SUV mit Brennstoffzellenantrieb, das zugleich die Nachfolge des ix35 Fuel Cell antritt. Hyundai verspricht, den alternativen Antrieb deutlich verbessert zu haben!

Was mit dem Hyundai Fuel Cell SUV (2018) in der Konzernzentrale in Seoul präsentiert wurde, könnte bei einem entsprechend erschwinglichen Preis dem Brennstoffzellen-Antrieb zu seinem Durchbruch verhelfen. Setzen andere Marken auf ein extravagantes bis polarisierendes Äußeres, möchte der Offroader von Hyundai mit einem aufgeräumten und zugleich geschwungenem Design überzeugen, das nach Wunsch seiner Macher an Wellen erinnern soll. Schließlich kommt aus dem Auspuff ausschließlich Wasserdampf. Noch viel wichtiger dürften den Entwicklern aber sein, den eigenen Führungsanspruch in dieser Antriebstechnologie zu untermauern. Mit viel Gehirnschmalz verbesserte Hyundai nicht nur die Effizienz des Brennstoffzellenantriebs, die Südkoreaner erhöhten auch die Leistung des Motors, die Haltbarkeit des Antriebs und das Tankvolumen. So steigt die Leistung nicht nur um 20 Prozent auf jetzt 163 PS, auch die Reichweite nimmt deutlich zu. Nach koreanischer Rechenart beträgt sie nun 580 statt vormals 415 Kilometer, nach dem europäischen NEFZ-Modell sind es sogar 800 Kilometer.  Kamen beim legitimen Vorgänger ix35 Fuel Cell noch wei unterschiedlich große Tanks zum Einsatz, speichert das Hyundai Fuel Cell SUV (2018) den benötigten Wasserstoff in drei gleich großen Tanks.

Fahrbericht Neuer Hyundai Ioniq Elektro
Neuer Hyundai Ioniq (2016): Erste Fahrt (Update!)  

So fahren Ioniq Elektro und Hybrid

Hyundai-Modellpalette im Video:

 
 

Hyundai Fuel Cell SUV mit Brennstoffzellenantrieb

Weitere Mühen flossen in die Verbesserung der Kaltstartfähigkeit: Die Südkoreaner versprechen, dass der Hyundai Fuel Cell SUV (2018 selbst bei -30 Grand Celsius problemloses angeht. Hyundai nahm sich bei der Entwicklung auch einem bis dato großen Schwachpunkt der Brennstoffzelle an, dem vergleichsweise geringen Wirkungsgrad. Erzielte der Vorgänger einen Wirkungsgrad von 55,3 Prozent, kann der Neuling gut 60 Prozent der chemisch gebundenen Energie in elektrische Energie umwandeln. Zum Vergleich: Reine Elektroautos haben einen Wirkungsgrad von bis zu 80 Prozent. Im Innenraum gibt sich der Crossover als luxuriöser i30. Wer den Kompakten schon gefahren ist, dürfte sich auch im hochmodernen Innenraum der Studie zurechtfinden. Große Displays dominieren die Armaturentafel, auf der wuchtigen Mittelkonsole findet sich unter anderem der zentrale Drehdrücksteller. Der Hyundai Fuel Cell SUV (2018) ist Teil der Konzernstrategie, bis 2020 insgesamt 31 umweltfreundliche Hyundai- und Kia-Modelle auf den Markt zu bringen. Neben den Elektro- und Hybridantrieben spielt da auch die Brennstoffzelle eine immer gewichtigere Rolle.

Neuheiten hyundai ix35 fuel cell brennstoffzelle kompakt-suv neuheiten
Hyundai ix35 Fuel Cell (2015): Preis  

Kompakt-SUV mit Brennstoffzelle

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.