Hyundai i30 N (2017): Erste Fotos (Update!) Sport-i30 erhält 250 und 275 PS

25.04.2017

Der Hyundai i30 N ist in der heißen Entwicklungsphase – wie erste Fotos vom Erlkönig auf Testfahrt zeigen. Der Kompaktsportler geht im Herbst 2017 wohl mit zwei Leistungsstufen und bis zu 275 PS an den Start!

Als Hyundai i30 N (2017) geht die frisch vorgestellte, neuen Generation des i30 mit noch mehr Power an den Start geht. Unter großzügiger Tarnfolie versteckt, ist der N-Prototyp bereits eifrig auf Testfahrt: Und mit ihm der neue Zweiliter-Turbo. Der Benziner hatte bereits beim 24h-Rennen 2016 am Nürburgring seine Feuertaufe, könnte nach Info des Erlkönig-Jägers in zwei Leistungsstufen mit 250 und 275 PS kommen und seine Kraft zumindest vorerst nur über ein manuelles Sechsganggetriebe auf die Straße bringen. Die Gerüchteküche spricht sogar noch von einer dritten, 300 PS starken i30-N-Variante! Die Kraftverteilung im neuen Hyundai i30 N übernimmt ein neu entwickeltes, manuelles Sperrdifferential mit elektronischer Regelung, das die Vorteile eines mechanischen Sperrdifferentials mit der Schnelligkeit eines elektronischen verbindet. Unklar ist aber noch, ob das Sperrdifferential mit elektronischer Regelung im Hyundai i30 N zur Liste der Zusatzausstattungen kommt oder bereits serienmäßig verbaut wird. Trotz der intensiven Abstimmung des Hyundai i30 N auf der Nordschleife soll der Kompaktsportler auch den Spagat zum Alltag schaffen – darauf legt das Team um Albert Biermann (von BMW M bekannt) großen Wert.

Hyundai i30 im Video:

 
 

Hyundai i30 N startet im Herbst 2017

Adaptive Dämpfer mit verschiedenen Kennfeldern sollen den problemlosen Sprung von Sportlichkeit zum Supermarkt-Einkauf und zurück ermöglichen. Für eine optimale Performance wird der Vorderwagen des Hyundai i30 N nochmal verstärkt. Die neuen, laut unserem Erlkönigjäger wohl auch rundum innenbelüfteten Performance-Bremsen wachsen auf eine Größe von bis zu 18 Zoll. Äußerlich wird der Hyundai i30 N an einer aerodynamisch optimierten wie deutlich sportlicheren Karosserie erkennbar sein – hinten reduziert ein Dachkantenspoiler den Auftrieb und unter dem Heck macht sich eine zweiflutige Auspuffanlage (je ein Auspuffrohr links und rechts) breit. Vorne zeigt sich der Hyundai i30 N (2017) mit einer sportlich-aggressiven Schürze und großem Lufteinlass. Im Interieur erhält der i30 N (2017) eine eigenständige Tachoanzeige und Sportsitze. Im Herbst 2017 steigt der i30 N gegen GTI, OPC und Co in den Ring.

Fahrbericht Neuer Hyundai i30 N (2017)
Neuer Hyundai i30 N: Erste Fahrt (Update!)  

So fährt sich der Hyundai i30 N

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.