Hyundai i30 1.6 CRDi im Fahrbericht

29.11.2011

In der zweiten Generation hat sich der kompakte Hyundai i30 zum ernsten Golf-Gegner gemausert – das bemerkte auch Volkswagen

Eckdaten
PS-kW128 PS (94 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h10.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit197 km/h
Preisk.A.

Glücklicher hätte es der Zufall nicht mit den Koreanern meinen können. Als eines von unzähligen Autos feierte der Nachfolger des fünf Jahre produzierten Hyundai i30 auf der IAA in Frankfurt seine Weltpremiere. Doch ausgerechnet als die komplette Führungsriege aus Wolfsburg – angeführt von den VW-Obersten Dr. Martin Winterkorn und Ferdinand Piëch – das kompakte Konkurrenzobjekt neugierig inspiziert und der VW-Firmenchef hinter dem Hyundai-Steuer staunt, hat jemand eine Kamera laufen.

Winterkorns Sätze: „Da scheppert nichts“ und „BMW kann’s nicht, wir können’s nicht, wieso können die das?“ werden für die Ewigkeit konserviert. Das Video wandert ins Internet. Eine bessere Werbung hätte sich Hyundai nicht wünschen können. Allein bei YouTube wurde die Sequenz von mehr als 1,5 Millionen Menschen angesehen. Und schon jetzt häufen sich die Anfragen nach dem neuen i30, obwohl er offiziell erst Mitte März 2012 zu den Händlern rollt. Wir sind den neuen Internet-Star der Branche jetzt gefahren.

WENIGER ALS 100 GRAMM CO2 PRO KILOMETER
Hinter dem Steuer des neuen i30 gibt es tatsächlich keinen Grund zum Meckern. Die Sitze sind sehr bequem, Platz und Ablagen gibt es vorn wie hinten reichlich, das Lenkrad lässt sich in alle Richtungen ausreichend einstellen, und das nach wie vor blau illuminierte Cockpit erscheint trotz sieben Zoll großen Navi-Bildschirms wohl geordnet. Übersicht herrscht auch im Kofferraum. Dieser ist bis in den letzten Winkel gut nutzbar und kann auch bei umgelegten Rücksitzen eine topfebene Ladefläche vorweisen. Zum Marktstart wird der i30 in drei Diesel- (90 bis 128 PS) und drei Benzinvarianten (100 bis 135 PS) angeboten, die über je 1,4 oder 1,6 Liter Hubraum verfügen.

Für die erste Ausfahrt stand uns der 1.6 CRDi zur Verfügung, der trotz seiner 128 PS dank Start-Stopp-System und Leichtlaufreifen (Blue Drive) weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen soll. Das entspricht einem Verbrauch von weniger als vier Liter Diesel auf 100 Kilometern. Diesen Wert können wir auf unserer ersten Ausfahrt nicht erreichen – der zähe Stadtverkehr verhagelt die Bilanz, wir pendeln uns bei gut fünf Litern ein.

Dafür gefällt der Motor mit ausgesprochener Drehfreude, das Getriebe mit knackigen Gangwechseln. Und im Gegensatz zu vielen anderen Turbodieseln zeigt der vorerst stärkste Selbstzünder im Hyundai i30 keine Anfahrschwäche. Nahezu spielerisch schwingt er sich von Ampel zu Ampel, entfaltet seine Leistung dabei sehr homogen. Lob gibt es auch für die ruhige Geräuschkulisse. Erst in den obersten Tonlagen macht der Langhuber etwas röhrend deutlich, dass ihm die Puste ausgeht.

IM HANDLING LEICHTFÜSSIG, IM GRENZBEREICH NEUTRAL
Beim Fahrwerk setzten die Ingenieure auf eine angenehm komfortable Abstimmung, die aber auch sportliche Fahrer nicht enttäuschen dürfte. Vor Kurven hat der neue i30 jedenfalls keine Angst. Leichtfüßig reagiert er auf Lenkbefehle und bleibt lange neutral. Erst bei zu schnell gefahrenen Kehren neigt er sich zur Seite und schiebt leicht über die Vorderräder. Wie viel Rückmeldung dabei die Lenkung gibt, entscheidet der Fahrer. Denn per Knopfdruck (Option: Flex Steer) lassen sich die Lenkkräfte von „Komfort“ über „Normal“ bis hin zu „Sport“ einstellen.

Beim Parken und im engen Stadtverkehr empfiehlt sich die ultraleichte Komforteinstellung, auf Landstraßen unbedingt die sportlich straffe Abstimmung. So etwas hat längst nicht jeder Kompakte im Angebot. Und wenn sich der neue i30 preislich wie versprochen am Vorgänger orientiert (ab 15.490 Euro) – in Deutschland knapp 100.000 Mal verkauft –, dann dürfte angesichts der überzeugenden Qualität nicht nur die VW-Spitze staunen.
Markus Schönfeld

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum1582
Leistung
kW/PS
1/Min

94/128
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
260
1900 - 2750 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 195/65 R 15
h: 195/65 R 15
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1360
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)10.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)197
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.