Hyundai i20 WRC 2014: Testfahrten in Franken Feinschliff für die Rückkehr

30.05.2013

Der koreanische Autobauer Hyundai probt eifrig für die Rückkehr in den Rallye-Zirkus. Schauplatz für die ersten Testfahrten des i20 WRC 2014 bildete das fränkische Alzenau

Bei Hyundai läuft die Vorbereitung auf die nächste WRC-Saison 2014 schon jetzt auf Hochtouren. Zum Zwecke der Optimierung für die Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft nach zehnjähriger Abstinenz, schickte der Hersteller den i20 WRC 2014 mit blanker Karosserie auf die ersten Testfahrten.

Stattgefunden hat der "Shakedown" im fränkischen Alzenau, wo der rasante Kleinwagen über drei Tage eine Distanz von 550 Kilometern abspulte. Der 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder stand unter besonderer Beobachtung der Ingenieure.

 

Hyundai i20 WRC 2014: Rallye-Einstand in Monte Carlo

Rallye-typisch thront ein imposanter Spoiler am Heck und auch ein Überrollbügel darf bei dem Hoffnungsträger nicht fehlen. Seine Premiere feiert das Fahrzeug bei der prestigeträchtigen Rallye Monte Carlo, die bereits im Januar stattfindet. Teamchef Michel Nandan: "Es war ein emotionaler Moment, unsere Spezifikationen erstmals auf der Straße zu sehen."

Die Technik des Hyundai i20 WRC 2014 wurde am Hauptsitz in Südkorea entwickelt, die Rennkomponenten erfahren hingegen ihre Feinabstimmung in der Motorsportzentrale des Herstellers mit Sitz in Alzenau.

Patrick Freiwah

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.