Hyundai i20 1.4 im ersten Fahrbericht Was bist du groß geworden

Der kleine Hyundai i20 hat ordentlich Platz. Der Nachfolger des Getz startet im Januar

Eckdaten
PS-kW101 PS (74 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h11.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Preis15.030,00€

Er ist größer, hübscher und auch sicherer geworden – und wirkt im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich erwachsener und zugleich pfiffiger. Die Entwicklung von Motoren, Getriebe und Fahrwerk sowie das Styling des Hyundai i20 erfolgten allerdings nicht in seiner Heimat Südkorea, sondern wurde weitgehend vom hauseigenen europäischen Design- und Technikzentrum in Rüsselsheim realisiert.

Gegenüber dem Getz hat der Neue bei den Abmessungen deutlich zugelegt. So ist der i20 mit einer Außenlänge von 3,94 Metern nicht nur 11,5 Zentimeter länger, sondern mit 1,71 Metern auch knapp fünf Zentimeter breiter. Um sieben Zentimeter mitgewachsen ist der Radstand, der jetzt 2,53 Meter misst. Davon profitieren vor allem die Passagiere im Fond: Die dürfen sich neben genügend Luft über dem Scheitel auch über einen passablen Knieraum freuen.

Ordentlich dimensioniert ist auch das Gepäckabteil, das im Normalzustand 295 Liter schluckt und so gut für die kleine Reise taugt. Klappt man die asymmetrisch geteilte Rückbank um, stehen maximal 1060 Liter zur Verfügung. Allerdings wird dann der Ladeboden durch eine kleine Stufe unterbrochen. Das Cockpit des i20 präsentiert sich ansehnlich und aufgeräumt. Die Armaturen sind auf Anhieb leicht ablesbar, alles befi ndet sich am rechten Platz – und für genügend brauchbare Staufächer ist ebenfalls gesorgt.

Zusätzlicher Anschluss für iPod und Co.
Ein CD-Radio mit AUX-Eingang für externe Speichermedien gehört schon beim Basismodell Classic zum guten Ton. Darüber hinaus besteht für die höherhöherwertigen Versionen Comfort und Style die Möglichkeit, mittels USB-Buchse einen iPod über die Lenkradtasten fernzubedienen.

Zum ersten Kennenlernen stand für uns der 101 PS starke 1,4-Liter-Benziner bereit. Der Vierventiler gehört einer neuen Motorengeneration von Hyundai an und kommt schon seit geraumer Zeit im größeren i30 zum Einsatz.

Auf Gasbefehle reagiert der Antrieb im i20 allerdings recht zögerlich und fühlt sich nicht sonderlich spritzig an. Ausreichend temperamentvoll ist der Hyundai nur, wenn man den 1,4-Liter in hohe Drehzahlregionen treibt. Fairerweise muss allerdings erwähnt werden, dass es sich bei dem gefahrenen i20 um ein Vorserienmodell gehandelt hat, das in vieler Hinsicht noch nicht der deutschen Serienspezifikation entsprach. Das Fünfganggetriebe lässt sich leicht schalten, könnte aber präziser geführt sein.

Verglichen mit dem Getz hat Hyundai für den Nachfolger eine etwas straffere Fahrwerksabstimmung gewählt. So reicht der Hyundai i20 derbe Stöße so manches Mal an seine Insassen etwas hölzern weiter, ohne aber insgesamt unkomfortabel zu sein. Kurven nimmt der kleine Südkoreaner mit deutschem Stammbaum gutmütig untersteuernd. Die Lenkung spricht aber recht gefühllos an und könnte mehr Fahrbahnkontakt gewähren.

Hyundai geht beim i20 auf Nummer sicher
Der neue i20 startet Ende Januar zunächst als Fünftürer, der Dreitürer folgt im April und wird in der 78 PS starken Basisversion Classic für 11 250 Euro angeboten – zwei zusätzlich Pforten gibt es für 750 Euro extra.

Zum Vergleich: Ein dreitüriger VW Polo kostet ab 13 525 Euro und ist bei Weitem nicht so gut ausgestattet.
Auch in puncto serienmäßiger Sicherheit ist der Hyundai seinem Wolfsburger Konkurrenten deutlich voraus. Denn bereits die i20-Einstiegsvariante ist mit sechs Airbags, ESP, Isofix und aktiven Kopfstützen vorn erfreulich komplett ausgerüstet. Den von uns gefahrenen Fünftürer mit 101 PS gibt es ab 15 030 Euro – dann aber schon in der hochwertigeren Comfort-Variante. 
Guido Borck

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum1396
Leistung
kW/PS
1/Min

74/101
5500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
137
4200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 185/60 R 15
h: 185/60 R 15
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1035
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)11.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)182
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch5.6l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.