Honda Civic Type R und Type S Neue Typen: Honda Civic Type R und Type S

22.06.2011

Honda nimmt das Frühjahr sportlich: Mit dem 201 PS starken Type R für Straße und Sport. Im Sommer folgt der Type S, der mit Benziner oder Diesel 140 leistet. Außerdem gibt es eine Version für Rennen

Es werde Sport: Honda stellt drei Sport-Varianten des Kompaktwagens Civic vor. Erster Sportler ist der Type R mit 201 PS starkem i-VTEC-Zweilitermotor. Der kommt im Frühjahr 2007 auf den Markt. Die Optik ist mit Maschendraht-Kühlergrill, lackierten Schwellern und Radläufen sowie einem markanten Spoiler am Heck sportlich ausgerichtet. Innen sorgen Teilleder-Schalensitze für den markantesten Unterschied zu den braveren Civic-Brüdern.

Von null auf 100 km/h beschleunigt der Type R in 6,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 235 km/h, der Verbrauch beträgt laut Honda 9,1 Liter im EU-Mix.

Der Type S leistet 140 PS aus einem 1,8-Liter-Benziner oder einem 2,2 Liter großen Diesel mit serienmäßigem Partikelfilter. Der Selbstzünder sprintet dank 340 Newtonmeter Drehmoment um 0,3 Sekunden schneller auf Hundert als der leistungsgleiche Benziner. Der Sprint ist in 8,6 Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit erreichen beide S-Modelle bei 205 km/h.

Den Verbrauch gibt Honda mit 6,6 Litern (1.8 i-VTEC) und 5,2 Litern (2.2 i-CDTi) an. Mit dem für den Benziner lieferbaren i-Shift-Getriebe dauert der Sprint von null auf 100 km/h 10,9 Sekunden, der Verbrauch nach EU-Norm sinkt um einen zehntel Liter. Das Fahrwerk ist beim Type S straffer abgestimmt, die Spur an der Hinterachse ist 20 Millimeter breiter als beim Fünftürer. Neu gestaltet sind die Türen, Seitenteile und Stoßfänger.

Auf dem R-Modell basiert der dritte Sportler im Bunde, der Civic Type R Race. Überrollkäfig, Schnellverschlüsse und das ausgeräumte Cockpit dienen dem Dasein auf Rennstrecken. In der Rennversion fehlen Dinge wie Audioanlage, Gepäckraumabdeckung und Geräuschdämmung. Das ergibt 40 Kilogramm weniger Gewicht. Gemeinsam mit dem italiensichen Unternehmen JAS-Motorsport entwickelt Honda das Fahrzeug für die Anforderungen in den gruppen N, A und R.
Laut Honda kann mit einem nach Gruppe-A-Regeln aufgebauten Auto ab 2008 in die kostensparende Gruppe R gewechselt werden.

Die ersten Auslieferungen sind für Februar 2007 vorgesehen, die FIA Homologation für die Gruppen A und N soll der Renn-Civic im April 2007 erhalten.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.