Hennessey McLaren 12C HPE700 2013: Leistungssteigerung auf 704 PS Raumschiff mit Warp-Antrieb

13.09.2013

Der amerikanische Extrem-Tuner Hennessey präsentiert den McLaren 12C HPE700, der in unter 3 Sekunden Tempo Hundert erreicht

In Texas wird getunt. Und da in Amerika nunmal alles etwas größer ist, als bei uns, gibt es eben auch ein bisschen mehr Tuning - zumindest in den heiligen Werkstätten des John Hennessey. Hier wurde schon der von wohlhabenden Geschwindigkeits-Junkies verehrte Venom GT entwickelt, der mit einem Beschleunigungsrekord und 1244 PS im Guinness Buch der Rekorde steht.

 

Hennessey McLaren 12C HPE700: Tuning auf 704 PS

Nun ist ein weiterer Exil-Brite (der Venom ist eigentlich ein Lotus Exige) dran, der McLaren 12C. Mit neuen Luftfiltern und einer angepassten Motor-Software sind 704 PS bei 7.500 Umdrehungen möglich - mit Hinterradantrieb ein absolut Reifen-Raubender Wert. Um Leistung und Traktion in einem ausgewogenen Rahmen zu halten, werden dazu auch die ESP-Helfer überarbeitet.

Äußerlich ist dem McLaren der Abstecher zu Hennessey eigentlich nur am neuen Logo auf dem Seitenschweller anzusehen und an der überarbeiteten Abgasanlage anzuhören. Den Sprint von Null auf Hundert schafft der Hennessey McLaren 12C HPE700 allerdings in unter 3 Sekunden. Die Mail, die Besitzer David T. aus Hollywood 48 Stunden nach der Auslieferung an Hennessey geschickt hat, fast diesen Wert relativ genau zusammen: "Ich gab euch ein extrem schnelles Auto und bekam ein Raumschiff mit fortgeschrittenem Warp-Antrieb".

Jonas Eling

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 86,10
Sie sparen: 37,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.