Heidi Hetzer beendet Weltumrundung (Update!) Heidi Hetzer zurück in Berlin

von Julian Islinger 14.03.2017

Heidi Hetzer und "Hudo" sind wieder zurück in Deutschland. Nach ihrer zwei Jahre dauernden Weltreise in einem 1930er Hudson wurde Hetzer am 12.03.2017 offiziell in der deutschen Hauptstadt begrüßt. Zuletzt geriet Hetzer allerdings wegen Rassismus-Vorwürfen in die Schlagzeilen einiger Medien.

Nach mehr als zwei Jahren war es endlich soweit: Am 12.03.2017 ist Motorsportlerin Heidi Hetzer (Baujahr 1937) nach ihrer Weltumrundung in einem Oldtimer wohlbehalten nach Berlin zurückgekehrt. Um Punkt 12 Uhr fuhr die langjährige Berliner Unternehmerin nach rund zwei Jahren und sieben Monaten am Steuer ihres petrolfarbenen Hudson (Baujahr 1930) am Brandenburger Tor vor. Mehrere Hundert Fans begrüßten Hetzer vor Ort und rührten die abenteuerlustige Retnerin sogar zu Tränen. "Heidi Hetzer ist eine Ausnahmeerscheinung, und sie hat eine Ausnahmeleistung vollbracht", hatte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller anlässlich der Weltreise gesagt. Hetzers Durchhaltevermögen und ihre Willenskraft seien bewundernswert. Mit dem Berlin-Wimpel am Kotflügel sei sie rund um den Globus auch eine einzigartige Botschafterin der Stadt gewesen. Als Vorbild für Hetzers Oldtimer-Trip durch Asien, Australien, Neuseeland, Nord- und Südamerika sowie das südliche Afrika zurück nach Europa diente eine Reise der Industriellentochter und Rennfahrerin Clärenore Stinnes in den 1920er Jahren. Hetzer, langjährige Berliner Autohaus-Besitzerin und Rallye-Fahrerin mit Promi-Faktor, will ihren 80. Geburtstag in Berlin feiern. Die Feierlichkeiten um ihre Rückkehr sind allerdings zuletzt von Rassismus-Vorwürfen überschattet worden. So berichtete Hetzer bei einem Fernseh-Interview im ZDF-Morgenmagazin, dass "die Schwarzen alles klauen würden." Hintergrund: Bei ihrer Reise durch Südafrika wurde ihr Auto aufgebrochen und eine Tasche, ein Navi und eine Kette gestohlen. Mehere Medien reagierten auf diese Aussage empört, die Moderatorin des ZDF-Morgenmazins Jana Pareigis rechtfertigte den Diebstahl mit der Aussage, dass Südafrika ein ärmeres Land sei.

News Mercedes G-Modell 35 Jahre Weltreise Otto G-Klasse Jubiläum
Mercedes G-Klasse: Seit 35 Jahren weltweit auf Achse  

G-burtstag

 

Heidi Hetzer beendet ihre Weltreise in Berlin

Wer Großes leisten will, der muss auch Opfer bringen. Heidi Hetzer hat bei ihrer Weltumrundung einen Finger verloren. Im kanadischen London wollte die rüstige Oldtimerfahrerin ein Ölleck an ihrem geliebten "Hudo" reparieren, wie sie in ihrem Reiseblog heidi-um-die-welt.com erzählt. Der 1930er Hudson Great Eight Coach stand auf einer Hebebühne, der Motor lief. Plötzlich verfing sich Heidis Lappen im Motor und zog ihre rechte Hand hinein. Reflexartig zuckte die Rentnerin zurück. Zu spät! Einige Finger wurden schwer verletzt. Im Krankenhaus konnte der abgerissene Mittelfinger wieder angenäht werden. Der kleine Finger war hingegen so stark gequetscht, dass er amputiert wurde. In den nächsten Tagen war die 78-jährige auf der Suche nach einem Chirurgen. In der Hoffnung, dass ihr Finger doch noch gerettet werden könnte. Leider ohne Erfolg. Auf ihrer Facebookseite postete Heidi wenige Tage später ein Bild, auf dem sie mit Freunden in einer Bar sitzt. Die rechte Hand dick bandagiert schreibt sie von einem herrlichen Abend und dankt ihrem Freund Dylan, der ihr aus der Depression heraushilft. Weitere Bilder zeigen die unermüdliche Rentnerin wie sie dem Arzt ihre ramponierte Hand zeigt. Auch das Röntgenbild postete Heidi via Instagram. Die Abenteurerin ist aber unermüdlich und lässt sich von ihrer großen Reise nicht abbringen. Im Juli 2014 startete die ehemalige Rennfahrerin zur großen Weltumrundung. Ein Jahr später hatte sie bereits 45.000 Kilometer durch Asien, Australien und Neuseeland zurückgelegt. Ihr großes Vorbild ist Clärenore Stinnes, die in den 1920ern als erste Frau in einem Auto die Welt umrundete.

News Walter Röhrl kauft Opel GT
Walter Röhrl kauft Opel GT  

Rallye-Ass findet zurück zu Opel

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.