Hamann Hawk: Mercedes SLS AMG mit 636 PS auf dem Genfer Autosalon 2011 Rosa Flügeltürer mit 636 PS

02.03.2011

Hamann präsentiert auf dem Genfer Autosalon sein neues Tuning-Programm für den Mercedes SLS AMG. Der Hamann Hawk bringt es auf 636 PS

Leistungstechnisch braucht sich der Mercedes SLS AMG keineswegs zu verstecken. Denn der Supersportwagen ist bereits ab Werk mit serienmäßigen 571 PS ausgestattet. Was für Tuner Hamann dann aber doch kein Hinderungsgrund ist, die Leistung des Flügeltürers in noch höheren Sphären zu treiben. Und so bringt es der 6,2-Liter-V8-Motor im Hamann Hawk, der auf dem Autosalon Genf (3. bis 13. März) erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert wird, auf eine Spitzenleistung von 636 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmeter. Ermöglicht wird dies durch eine neue Titan-Abgasanlage in Kombination mit neuen Fächerkrümmern, Sportkatalysatoren und einem Sportluftfilter. Die Leistungswerte des Hawk "überflügeln" somit auch die der Serienversion: Im Race-Start-Modus gelingt der Sprint von null auf Hundert in 3,6 Sekunden, erst bei einer Geschwindigkeit von 320 km /h endet der Vortrieb des Supersportlers.

Mehr Tuning-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Und auch optisch hat Hamann Hand an den SLS gelegt. Sicherlich nicht jedermanns Sache dürfte die rosafarbene Lackierung sein. Für eine verbesserte Aerodynamik verbaut der Tuner eine neuen Frontschürze, die an der Vorderachse für mehr Auftrieb sorgen soll. Die neuen LED-Leuchten mit größeren Lufteinlässen werten die Front zusätzlich auf. Dazu bekommt der Flügeltürer eine neue Motorhaube aus "Checkered-Flag-Carbon", breitere Kotflügel, Seitenschweller, und eine neue Heck-Optik. Auffälligstes Detail ist sicherlich der Heckflügel, der die Balance zwischen Vorder- und Hinterachse herstellen soll. Ebenfalls neu: die Heckschürze inklusive Diffusor, die Platz für die vier Endrohrer mit einem Durchmesser von je 90 Millimetern schafft.

Mehr Premieren: Tuning-Neuheiten auf dem Genfer Salon 2011

Dazu stellt Hamann den SLS auf neue 21 Zoll große Schmiederäder, auf die vorne Reifen der Größe 245/30 und an der Hinterachse 345/25er-Pneus montiert sind. Das höhenverstellbare Gewindefahrwerk ist selbstverständlich auch Bestandteil des umfangreichen Tuning-Programms und ist optimal an die Bedürfnisse des Supersportlers angepasst worden. Um bis zu 30 Millimeter lässt sich der Flügeltürer damit tieferlegen.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.