German Special Customs GSC Tuning: Mercedes CLS 63 AMG Stealth Der grellste Stern am Firmament

21.03.2013

Der Chemnitzer Tuner GSC verwandelt den Mercedes CLS 63 AMG in einen Stealth-Bomber - mit auffälligem Lamborghini-Lack in Orange

In der Sternwarte herrscht Aufregung. Ein Raumschiff vom Planeten GSC dringt in die Erdatmosphäre ein und wäre auch fast unerkannt geblieben, hätten seine Erschaffer den Stealth-Bomber nicht in einem Orange aus der Farbpalette des Lamborghini Aventador lackiert. Der nun grellste Stern am Firmament heißt eigentlich Mercedes CLS 63 AMG Stealth und wird von der Tuning-Schmiede German Special Customs aus Chemnitz geflogen.

 

Mercedes CLS 63 AMG Stealth: 750 PS für den V8-Biturbo

Die Lackierung in Signalfarbe lässt sich auch als Warnung verstehen: Vorsicht, ziemlich giftig! Denn dank neuer Turbo-Lader und einem Zusatz-Wasserkühler leistet der 5,5 Liter V8-Biturbo 750 PS. Das reicht für eine Fluggeschwindigkeit von maximal 350 km/h und 3,7 Sekunden Beschleunigungszeit auf Hundert.

Optisch macht der Luxus-Stern mit neuen Schürzen, einem Heckdiffusor und zusätzlichen Luftauslässen ähnlich viel Krawall wie die Sport-Abgasanlage. Die Landung wird so komfortabel, wie es das verbaute KW-Gewindefahrwerk eben zulässt, dazu gibt es 20-Zöller in hochglänzendem Schwarz. Auch im Kabinendesign hat Lamborghini gewissen Einfluss, kommt doch das verwendete Leder (ebenfalls in passendem Orange) ursprünglich aus Italien. Preise für das Tuning-Ufo gibt es keine, wer weitere Details wünscht, muss sich direkt auf dem Planeten GSC erkundigen - guten Flug.

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.