Getriebewechsel: Räikkönen fünf Plätze strafversetzt

23.08.2015

Spa-Francorchamps (dpa) - Kimi Räikkönen muss beim Grand Prix von Belgien von noch weiter hinten starten. Wegen eines Getriebewechsels an seinem Ferrari wurde der Formel-1-Teamkollege von Sebastian Vettel fünf Ränge strafversetzt.

Dies wurde wenige Stunden vor dem Rennen mitgeteilt. Räikkönen war in der Qualifikation nur 14. geworden. Der Heppenheimer startet von Position acht seine Aufholjagd nach den Silberpfeilen von WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton und Nico Rosberg.

Weiterführende Links

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.