Genesis G90 (2016): Preis (Update) Das kostet der Genesis G90

Der Genesis G90 kommt als S-Klasse-Angreifer auf den Markt. Die Tochtermarke des koreanischen Herstellers Hyundai verrät jetzt den Preis für die Luxuslimousine, die innovative Technik, Fahrspaß und luxuriösen Komfort verspricht.

Noch 2016 erwarten wir die neue Luxuslimousine Genesis G90 (2016), pünktlich dazu hat die Hyundai-Tochtermarke jetzt den Preis verkündet. Mit der kleinsten Motorisierung, einem 3,3-Liter-V6 und regulärem Heckantrieb gibt es den G90 ab 68.100 US-Dollar. Dollar deshalb, weil der Genesis G90 (2016) bislang nicht für Europa geplant ist. Umgerechnet käme man hier auf einen Preis von rund 61.000 Euro. Wer sich Allrad-Antrieb oder zwei Zylinder mehr wünscht, muss aber etwas tiefer in die Tasche greifen. Als EQ900 wird die Luxuslimousine in ihrer Heimat Südkorea bereits verkauft. Genesis-Mutter Hyundai bereitet allerdings die Einführung auf dem nordamerikanischen Automarkt vor. Die Bilder und Infos machen den Anspruch der Koreaner schon jetzt klar: Genesis möchte mit dem G90 die Luxusklasse gewaltig aufmischen. Die 5,20 Meter lange und 1,91 Meter breite Luxuslimousine verspricht enorme Platzverhältnisse und überragt mit einem Radstand von 3,16 Metern sogar die S-Klasse von Mercedes (3,04 Meter). Im Innenraum will der Genesis G90 (2016) mit einem neuartigen Wellness-Paket verwöhnen: Edelste Materialien wurden nach höchstem Qualitätsstandard verarbeitet und innovative Technik, die klar auf das Wohlbefinden der Passagiere abzielt, steigert zusätzlich den Komfort. Ein Beispiel ist das klinisch geprüfte "Smart Posture Caring" (SPC), das durch die automatische Einstellung von Fahrersitz, Lenkrad, Außenspiegel und Head-up-Display eine optimale Sitzhaltung des Fahrers garantiert. Auch die Einstellungsmöglichkeiten des Beifahrersitzes prämierte die "Aktion Gesunder Rücken".

 

Der Genesis G90 (2016) kommt zum Preis von 61.000 Euro

Das Selbstbewusstsein der neuen Hyundai-Tochter strahlt auch auf das Design ab: Mit einem wuchtigen Kühlergrill und scharf gezeichneten Scheinwerfern samt charakteristischem Nacht-Design erinnert der Genesis G90 (2016) an die deutsche Luxusklasse, das Logo mit seinen breiten Schwingen wirkt gleichermaßen elegant und sportlich. Das Genesis-Design stammt übrigens aus einer vertrauten Feder, denn Hyundai hat keinen geringeren als den früheren Bentley- und Lamborghini-Designer Luc Donckerwolke mit der Formensprache der neuen Modelle beauftragt. Auch bei den Motoren zeigt Genesis Stärke. Wahlweise treiben ein 3,3-Liter großer Turbo-V6 mit 370 PS, ein 3,8-Liter-V6 mit 315 PS und ein V8-Motor mit 5,0 Liter Hubraum und 425 PS den neuen Genesis G90 (2016) an. Die Kraft leitet eine Achtstufen-Automatik an die Hinterräder weiter. Optional stattet Genesis den G90 mit dem Allradantrieb H-Trac aus und ebenfalls nur gegen Aufpreis wird ein adaptives Fahrwerk (Genesis Adaptive Control Suspension) erhältlich sein. Zunächst wird der neue Genesis G90 (2016) in Korea, den USA, China, Russland sowie in Staaten des Nahen Ostens angeboten. Für Deutschland und den Rest von Europa ist der Genesis G90 nicht vorgesehen, doch bis 2020 sind weitere fünf Modelle der Luxusmarke Genesis geplant, unter anderem ein Coupé. Mehr zum Thema: Erste Fahrt im Genesis G90

Mehr zum Thema: Hyundai Vision G

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.