Gebrauchtwagen-Preise Große Gebrauchte werden teurer

11.01.2017

Die Nachfrage steigt, damit werden auch Vans, SUV und große Limousinen wieder teurer. Wir nennen die beliebtesten Gebrauchten dieser Klassen

Die Zeit der Schnäppchen neigt sich dem Ende entgegen. Der Gebrauchtwagenmarkt erholt sich von Wirtschaftskrise und Abwrackprämie und zieht deutlich an: Im November wechselten in Deutschland 551.680 Gebrauchte ihren Besitzer – satte 18 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der verkauften Secondhand-Autos wird damit 2010 über sechs Millionen liegen.

Mehr Ratgeber-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die größere Nachfrage wirkt sich auch auf die Restwerte aus: Seit Juni stieg der inserierte Durchschnittspreis eines Gebrauchten von 15.053 auf 16.086 Euro. Vor allem Verkäufer von großen Limousinen bekommen für ihre Autos wieder mehr Geld. Noch im Sommer gehörten die Gebrauchten der Luxusklasse zu den Geheimtipps. Der Durchschnittspreis eines VW Phaeton ist jedoch allein von Oktober bis November um 5,1 Prozent gestiegen, der eines BMW 7er sogar um 10,2 Prozent. Auch große Vans haben sich stark verteuert: Innerhalb eines Monats mussten so für den VW Sharan 6,3 Prozent und für den Ford Galaxy 5,7 Prozent mehr bezahlt werden.

Für Schnäppchenjäger: Die beliebtestens Gebrauchtwagen 2010

Gebrauchtwagenkäufer sollten mit ihrer Entscheidung also nicht mehr zu lange warten – der Trend zu höheren Preisen wird sich im Frühjahr fortsetzen. Die Prognosen für die Wirtschaftsentwicklung sind positiv, Gebrauchte wieder angesagt: Nach einer Umfrage der Prüforganisation KÜS wollen sich 55 Prozent aller Autokäufer 2011 einen Gebrauchtwagen anschaffen. Im Vorjahr war es lediglich ein Drittel.
Markus Bach

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.