G-Power BMW M5 Hurricane Orkanstärke

24.06.2008

Der G-Power Hurricane auf Basis des BMW M5 wird von zwei Kompressoren aufgeblasen und leistet stolze 730 PS

Eckdaten
PS-kW730 PS (537 kW)
AntriebHinterrad, 7 Gang sequentiell
0-100 km/h4.2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit360 km/h
Preis240.000,00€

Dieses Auto ist wie Arnold Schwarzenegger im Gewand eines Chorknaben: außen braver 5er-BMW mit dezenten Schürzen und Schwellern, unter dem Blechkleid kraftstrotzender Supersportler mit aufgeladenem V10-Aggregat. Niemand würde vermuten, dass dies ein M5 der ganz extremen Sorte ist. 730 PS leistet der von zwei Kompressoren aufgeladene Motor. Mit dieser Kraft unter der Haube rennt die Oberklasselimousine 360 km/h – klar, dass ein besonderer Name her musste: Hurricane.

Verantwortlich für dieses Ungetüm mit Straßenzulassung ist Christian Stöber. In Autenzell, irgendwo zwischen München und Ingolstadt, entwickeln der 43-jährige Diplom-Ingenieur und sein Team Leistungssteigerungen für BMW-Fahrzeuge, unter anderem auch Radialverdichter für Alpina. Mit Lasertechnik wurde der ab Werk schon gut gefüllte Motorraum des M5 vermessen, alle Teile wurden am Computer virtuell eingepasst. Nun sitzen zwei Kompressoren mit Ladeluftkühlern unter der Haube, die ein Leistungsplus von 223 PS erzeugen. Zusammen mit kompetenten Partnern entwickelten die Techniker außerdem eine Hochleistungs-Bremsanlage und ein Spezialfahrwerk.

Im Stand grummelt der Motor zurückhaltend vor sich hin. Fordert man den Zehnzylinder aber mit dem Gaspedal heraus, entfährt den Auspuffrohren ein ohrenbetäubendes Brüllen, das deutlich heiserer und voluminöser klingt als beim Serienauto. Dafür zeichnet eine eigens entwickelte Abgasanlage mit Rennkatalysatoren verantwortlich.

Schaltet man in den Sport-Modus (ohne ESP) und gibt Gas, wird der M5 ganz und gar zum Hurricane und presst den Fahrer tief ins Leder seines Sportsitzes. Ein leichter Zug an der Schaltwippe genügt, sofort wird der nächste Gang mit einem Ruck eingelegt, und die Beschleunigungsorgie geht in die nächste Runde. Weil es beim Sprint aus dem Stand mit 730 PS zwangsläufig Traktionsprobleme gibt, ist ein sensibler Gasfuß gefordert. Sonst verpufft die Kraft in blauem Nebel, und die extra für den Hurricane entwickelten 295er Dunlop-Gummis scheinen den Asphalt aufzureißen. In 4,2 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h – kein Kunststück in dieser Leistungsklasse.

Ist der Über-5er jedoch erst einmal in Bewegung, kennt er kein Pardon mehr. In zehn Sekunden wird die Marke von 200 km/h geknackt, 19,5 Sekunden später zeigt das Head-up-Display die magische 300 an. Leider verhindert das hohe Gewicht von knapp über zwei Tonnen bessere Spurtzeiten.

Doch der Hurricane ist nicht nur Sportler, sondern auch Alltagsauto mit fünf Plätzen und ausreichend Kofferraum. Auf der Fahrt zum Supermarkt wird das Ungetüm zahm – dank Federn mit gutem Restkomfort und einem auch untertourig herrlich laufenden Bi-Kompressor-V10. Kein Passant würde vermuten, dass hier der schnellste und stärkste Straßen-BMW vorbeifährt. Das wird allerdings schon bald überholt sein, denn laut Stöber sind im Hurricane 800 PS und mehr kein Problem. Den Testwagen haben die Autenzeller inzwischen verkauft – für 240000 Euro ging das 730-PS-Monster an einen Scheich aus Abu Dhabi.
Paul Englert

Technische Daten
Motor 
ZylinderV10-Zylinder, 4-Ventiler, zwei Kompressoren
Hubraum4999
Leistung
kW/PS
1/Min

537/730
7500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
700
7200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe7 Gang sequentiell
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 255/30 ZR 21
h: 295/25 ZR 21
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2050
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.2
Höchstgeschwindigkeit (km/h)360
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 22,39 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.