Fußballer und ihre Autos II Neue Saison, neuer Wagen

02.08.2011

Fußballer eignen sich besonders gut, um für eine Marke zu werben. Das haben auch die Automobilhersteller erkannt, und statten Top-Vereine wie Champions-League-Sieger FC Barcelona und Real Madrid mit neuen Autos aus

Jede neue Bundesliga-Saison beginnt für die Spieler der 18 Profi-Klubs mit einer Vielzahl von Presseterminen und weiteren öffentlichen Veranstaltungen. Nicht jeder Termin sagt unbedingt allen Spielern zu, doch das gehört nun mal dazu, wenn man als Fußballer für ein üppiges Gehalt bei einem Klub angestellt ist.

Dass solche Pflichtveranstaltungen aber auch durchaus Spaß machen können, zeigen Veranstaltungen wie solche, an denen die Spieler ihre neuen Dienstautos zur Verfügung gestellt bekommen. Denn viele Autohersteller haben langfristige Vereinbarungen mit den Bundesliga-Klubs geschlossen und stellen damit Jahr für Jahr gleich einen ganzen Fuhrpark mit nagelneuen Autos bereit.

>> PS und Fußball: Die deutschen WM-Kicker und ihre Autos

So hat der FC Bayern München eine Partnerschaft mit Audi geschlossen, der seit nunmehr sieben Jahren die offiziellen Dienstfahrzeuge der Bayern-Profis stellt. Beim amtierenden Deutschen Meister VfL Wolfsburg und Werder Bremen werden die Dienstautos hingegen von Volkswagen zur Verfügung gestellt.

So darf sich Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs über einen nagelneuen VW Phaeton W12 freuen. Sein Kollege im Dienst des FC Bayern, Manager Uli Hoeneß, ist dagegen ab sofort mit einem 580 PS starken Audi RS6 unterwegs, ebenso wie die Bayern-Spieler Philipp Lahm und Franck Ribéry.

Auch die Fußballer des amtierenden Champions League-Gewinners FC Barcelona können sich über die neuen Modelle des süddeutschen Automobilherstellers freuen. Auf dem Mannschaftsfoto posieren Lionel Messi, Carles Puyol und Co. neben einem brandneuen Audi R8.

Im Herbst ist es dann auch für die Spieler des spanischen Erstligisten Real Madrid soweit: Die Fußball-Stars, allen voran 90-Millionen-Einkauf Cristiano Ronaldo (kam von Manchester United zu den Galaktischen), absolvierten ein spektakuläres Fahrsicherheitstraining mit Audi und bekamen auf diesem Wege auch gleich die Schlüssel für ihre neuen Luxuslimousinen überreicht.

So fährt Cristiano Ronaldo künftig in einem 580 PS starken Audi RS6 in Schwarz vor. Ganz oben in der Hitliste steht jedoch der Audi Q7: Unter anderem Xavi Alonso, Guti, Raúl und Ruud van Nistelrooy schwärmen für das Modell mit dem 3-Liter-TDI-Motor. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, Christoph Metzelder, fährt dagegen in Zukunft mit dem Q5 vor, ebenso wie Madrids Torhüter Iker Casillas.

Rafael van der Vaart, den viele noch aus seiner weitaus erfolgreicheren Zeit im Trikot des HSV kennen dürften, setzt dagegen auf einen neuen Audi A3 Sportback. Wenn man schon nicht auf dem Platz Gas geben kann, so wird sich van der Vaart denken, dann wenigstens auf der Straße.
psk

In unserer Bilder-Galerie sehen sie die aktuellen Modelle der Fußball-Stars!

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.