×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Formel 1 2014: Hier geht es direkt zum Live-Ticker

Formel 1 Singapur 2012: Sebastian Vettel behält Zweifel am Red Bull

Vettel: "Konstanz ist das Wichtigste"

Sebastian Vettel musste in dieser Saison bereits zwei Mal mit einer defekten Lichtmaschine seinen Red-Bull-Boliden abstellen. Zuletzt kostete ihn dieser Defekt wertvolle Punkte beim Formel-1-Rennen in Monza

Vor der Schlussphase der Formel 1 hat Titelverteidiger Sebastian Vettel noch immer Zweifel an der Zuverlässigkeit seines Arbeitsgerätes. Vollständigkeit geklärt seien die zwei technischen Defekte in der laufenden Saison noch nicht, ließ der Heppenheimer in Singapur durchblicken.

Vettel zeigt sich vor dem Nachtrennen in Singapur kämpferisch

"Wir haben ein paar Ideen, es sollte also besser werden", sagt Sebastian Vettel zuversichtlich vor dem Nachtrennen und weiter: "Es ist noch alles drin, jetzt geht es los." Schäden an der Lichtmaschine seines Autos hatten den Hessen in Valencia und zuletzt in Monza ausgebremst. Motorenpartner Renault hatte die Lichtmaschine bereits überarbeitet und versprochen, das Problem zu beseitigen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die Defekte haben Vettel in der WM mindestens 33 Punkte gekostet und auf Platz vier zurückgeworfen. In der Gesamtwertung liegt er vor dem 14. Saisonrennen am Sonntag 39 Zähler hinter Spitzenreiter Fernando Alonso (Ferrari). Sieben Grand Prix bleiben dem 25-Jährigen, um doch noch die Wende zu schaffen und seinen dritten Titel in Serie einzufahren. "Konstanz ist das Wichtigste. Unser Auto war immer gut für die Top 5", sagte der Mann von Red Bull Racing abschließend.
dpa/az