×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Formel 1 2014: Hier geht es direkt zum Live-Ticker

Formel 1 Singapur 2012: Mercedes-Pilot Schumacher ist motiviert

Michael Schumacher: "mehr Speed"

Der Formel-1-Bolide von Mercedes bekommt in Singapur ein Technik-Update, das den siebenfachen Redkordweltmeister Michael Schumacher zuversichtlich macht für den 14. Saisonlauf

In dieser Saison schaffte es Michael Schumacher im Mercedes erst ein Mal auf das Podium. Beim Großen Preis von Europa in Valencia kämpfte sich der Kerpener auf das dritte Treppchen nach vorn. Ansonsten verlauf seine Saison eher mittelmäßig und der siebenfache Weltmeister schied sechs Mal durch einen Unfall oder einen technischen Defekt aus. In der WM-Wertung liegt er mit 40 Punkten Rückstand hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg auf Rang elf.

Formel 1: Technik-Update "muss" den Silberpfeil nach vorn bringen

Michael Schumacher setzt deshalb in den letzten sieben Saisonrennen der Formel 1 auf einen Schub durch neue Bauteile am Silberpfeil. "Zuletzt haben wir darunter gelitten, dass die anderen Weiterentwicklungen hatten. Jetzt kommen unsere Sachen", sagte der Mercedes-Pilot in Singapur.
 
Der Rennstall hatte zuletzt ein neues Auspuffsystem und einen verbesserten Heckflügel getestet und könnte beides auch beim Nachtrennen am Sonntag einsetzen. Schumacher erhofft sich "aerodynamische Vorteile, dass wir schneller durch die Kurven kommen." Die Chancen für den 14. Saisonlauf in Singapur könne er aber noch nicht einschätzen, sagte der 43-Jährige. "Das Potenzial wird sich in der Zukunft zeigen", erklärte der WM-Elfte.

Die neue Entwicklungsstufe könne dank stabiler Regeln auch schon ein Schritt für das neue Auto 2013 sein. Das Modell für das kommende Jahr müsse "mehr Speed" haben, forderte Schumacher. "Das ist der Hauptpunkt."

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ob der siebenmalige Champion dann noch immer den Silberpfeil steuern wird, lässt er weiter offen. "Es gibt nichts Neues", sagte er. Schumachers Dreijahresvertrag läuft am Saisonende aus. Eine Entscheidung soll im Oktober verkündet werden. Zuletzt war spekuliert worden, McLaren-Pilot Lewis Hamilton könnte Schumacher im nächsten Jahr bei Mercedes ersetzen. Auch der Brite blockte Fragen zu seiner Zukunft ab.

dpa/az