Ford Mustang Mach 1 (1971): Auktion Kult-Mustang von Evan Longoria

Baseball-Star Evan Longoria möchte seinen 1971er Ford Mustang Mach 1 an einen neuen Besitzer bringen. Der legendäre Kultwagen mit 725 PS soll zwischen 95.000 und 125.000 Dollar (91.428 bis 120.300 Euro) wert sein. Wir haben die Infos zum Performance-Hengst.

Was für ein Traumwagen! Dieser Ford Mustang Mach 1, auch "Machstang" genannt, gehört zum Fuhrpark des US-amerikanischen Baseball-Star Evan Longoria (Tampa Bay Rays). Noch, denn der Sportler möchte sich wohl von seinem Auto trennen. Warum, kann man sich an dieser Stelle fragen. Immerhin ist der Ford Mustang Mach 1 ein absolutes Performance-Monster seiner Zeit und konnte schon im James-Bond-Film "Diamantenfieber" sein Können unter Beweis stellen. Trotz des vollmundigen Namens durchbricht der Mach 1 natürlich zu keiner Zeit die Schallmauer, bleibt aber mit seinem riesigen Chevy-V8 ein ernstzunehmender Gegner. 725 PS kann der aufgeladene 502-Big-Block generieren und mittels Sechsgang-Getriebe aus der Corvette auf die Straße bringen. Mehr zum Thema: Internes Duell des Mustang GT gegen Focus RS

Fakten zum Ford Mustang (Video):

 

 

 

Evan Longorias Ford Mustang Mach 1 mit 725 PS

Bei Longorias Mustang Mach 1 handelt es sich um ein sogenanntes Restomod. Was das bedeutet? Ganz einfach. "Restomod" ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus "Restauration" und "Modifikation". Das zum Verkauf stehende Performance-Geschoss wurde also nicht nur aufwändig in Stand gesetzt, sondern auch optisch angepasst. So stammen etwa das Fahrwerk vom Mustang 2, Stoßstangen aus Plastik ersetzen vorne und hinten die originalen Metallteile. Im mit italienischen Sparco-Leder ausgekleideten und von einem Überrollkäfig eingefassten Innenraum sorgt indessen eine mächtige 700-Watt-Anlage von Alpine für den passenden Sound beim Fahren. Das Auktionshaus Mecum schätzt den Wert des Mustang Mach 1 auf 95.000 bis 125.000 Dollar (91.428 bis 120.300 Euro).

Mehr zum Thema: Ford Mustang gegen Camaro

 

 

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.