Ford Mondeo Hybrid: Mittelklässler mit Benziner und Elektrounterstützung Wer bremst, gewinnt

26.05.2015

Im Ford Mondeo Hybrid bekommt der Vierzylinder-Benziner Unterstützung von einer E-Maschine. Der Strom dafür fällt nebenbei an, zum Beispiel beim Bremsen. Test der Mittelklasse-Limousine

Dass es den neuen Ford Mondeo nun auch mit Hybridantrieb gibt, haben wir im Grunde der Diesel-Abstinenz amerikanischer Pkw-Kunden zu verdanken. Denn der verbrauchsbewusste US-Kunde wählt statt des Diesels lieber das Benzin-Hybridmodell. Seit Jahren sind nach den Toyota und Lexus auch Hybridmodelle von Ford sehr gefragt, allen voran der Ford Fusion, der die technische Basis unseres Ford Mondeo bildet. Da lag es nahe, den kombinierten Antrieb aus 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner und Elektromaschine auch in Europa zu produzieren und zu verkaufen.

 

Ford Mondeo Hybrid: Nutzen bei entspannter Fahrweise

Beide Motoren schicken ihre Kraft in ein sogenanntes Power-Split-Hybridgetriebe, das über eine intelligente elektronische Steuerung beide Antriebsquellen optimal der Fahrsituation anpasst und einen effizienten Energiemix gewährleistet. So stellt das Hybridsystem eine Leistung von 187 PS und ein Drehmoment von maximal 300 Nm bereit.Damit sprintet der immerhin über 1,6 Tonnen schwere Mondeo, den es als Hybrid nur mit Stufenheck gibt, in beachtlichen 8,8 Sekunden (0,4 Sekunden unter Werksangabe) auf Tempo 100 und erreicht nicht ganz so respektable 187 km/h – dies aber ohne kilometerlangen Anlauf.

Dazu liefert der Europäer mit dem Ami-Antrieb trotz der Spritsparreifen (Michelin Energy Saver, 215/60 R 16) ordentliche Bremswerte mit Wegen von 36,0 Metern (kalt) und 35,3 Metern (warm) für die Vollverzögerung aus Tempo 100. Im gemischten Verbrauchszyklus der AUTO ZEITUNG verfehlt der Ford die Normangabe von 4,2 l/100 km zwar deutlich, 6,2 Liter können sich angesichts der Fahrleistungen und der Größe des komfortablen sowie voll familientauglichen Mondeo aber sehen lassen.

Damit wären an sich alle testrelevanten Fakten zusammengetragen. Es fehlt vielleicht noch, dass die Lenkung des Hybrid nicht so präzise arbeitet wie die der konventionellen Mondeo, was ein etwas synthetisches und träges Fahrgefühl zur Folge hat. Doch die entscheidende Frage lautet: Sind Sie ein Hybrid-Typ oder nicht? Kilometerfresser mit nervösem, bleilastigem Gasfuß gehören nicht zur Zielgruppe, denn seine Effektivität entfaltet der Ford nur bei besonnener Fahrweise.

Sie begeistern sich für Ecomobilität? Nehmen Sie an unserer "Green Mobility Trophy 2015" teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Kleinstwagen!

Dazu gehört das sensible Gasgeben genauso wie das vorausschauende Fahren in der Stadt. Geht man beispielsweise schon früh vom Gas und lässt den Mondeo ausrollen, produziert er Strom, und zwar nicht nur über den Antrieb an der Vorderachse, sondern auch über einen zusätzlichen Generator an der Hinterachse, wo die 1,4 kWh-Lithium-Ionen-Batterie sitzt. Diese lädt erstaunlich schnell und ermöglicht rein elektrisches Fahren bis hinauf zu etwa 80 km/h auf einer Strecke bis circa fünf Kilometer.

Das funktioniert aber nur bei sensiblem Gasfuß und mit Blick auf das Zusatzinstrument neben dem Tacho, das unter anderem die Betriebsart (EV für Elektroantrieb) anzeigt. Das klingt kompliziert, ist es aber nicht. Schnell ist der Ehrgeiz am Geizen geweckt – und das gelingt, ohne dabei als Verkehrshindernis unterwegs zu sein. Der hochtechnisierte Ford Mondeo Hybrid wird für faire 34.950 Euro gehandelt, inklusive einer reichhaltigen Ausstattung, die weitgehend dem Titanium-Niveau der anderen Mondeo-Modelle entspricht.

Sie begeistern sich für Ecomobilität? Nehmen Sie an unserer "Green Mobility Trophy 2015" teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Kleinstwagen!

TECHNIK
 

Ford Mondeo Hybrid
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Atkinson-Zyklus
Hubraum 1999 cm3
E-Motor-Einheit permanent erregter Synchron-E-Motor; Leistung 88 kW; Drehmoment 240 Nm;
Li-Ion-Batterie, 1,4 kWh
Systemleistung 140 kW/187 PS
Systemdrehmoment 300 Nm
Getriebe elektronisch geregeltes Power-Split-Planetengetriebe mit kontinuierlicher Übersetzungsanpassung, Rekuperations-/Start-Stopp-Funktion, separater Rekuperationsgenerator an der Hinterachse
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabi.;
h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; ESP
Bremse v.: innenbel. Scheiben, h.: Scheiben; ABS, Bremsassistent
Reifen 215/60 R 16 V;
Michelin Energy Saver
Felge 6,5 x 16
L/B/H 4871/1852/1482 mm
Radstand 2850 mm
Leergewicht/Zuladung 1661 kg / 589 kg
Kofferraumvolumen 383 l
Abgasnorm Euro 6
Typklassen HP 17/VK 23/TK 24
Messwerte 0-100 km/h in 8,8 s
Höchstgeschwindigkeit1 187 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 36,0 m/35,3 m
Verbrauch 6,2 l S/100 km
EU-Verbrauch1 4,2 l S/100 km
CO2-Ausstoß1 99 g/km
Grundpreis 34.950 Euro
1 Werksangaben

Unser Fazit

Für den besonnenen Freund des klassischen Stufenhecks ist der Mondeo Hybrid eine spritsparende und fair kalkulierte Hightech-Alternative. Alle anderen nehmen lieber den Diesel

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.