Ford Ka+ RS: Illustration Der Über-Ka+ mit 182 PS!

Kaum ist der neue Ford Ka+ raus, gibt's schon erste Gedankenspiele zur knackigen RS-Version. Mit dicken Spoilern und 182 PS machte der Ford Ka+ RS so richtig Lust auf die Holzklasse!

Der neue Ford Ka+ hat die Hörner abgestoßen, ist vom Lebemann zum Pragmatiker geworden. Dazu passt, dass es den neuen Ka+ nur noch als Fünftürer und mit farblosem Innenraum zu haben ist. Alles langweilig und öde also? Nicht, wenn es nach dieser abgefahrenen Illustration des Ford Ka+ RS geht. Mit deftigen Design-Anleihen vom populären wie potenten Bruder Focus RS macht der kleine Ka+ RS mächtig auf dicke Hose – zumindest virtuell. Gefräßige und schwarz abgesetzte Kühleröffnungen, ebenfalls schwarze Doppelspeichen-Alufelgen und ein schwer sportliches Racing-Blau machen den Ford Ka+ RS zur absoluten Donnerkiste. Zumal der mächtige Heckflügel einer Kampfansage gleich kommt! Durch seine technische Verwandtschaft zum Ford Fiesta – die beiden Autos basieren auf der gleichen Plattform – ließe sich der 1.6 EcoBoost vom Fiesta ST im Plug-&-Play-Verfahren in den Ford Ka+ RS verpflanzen. Klar, wenn 182 PS auf eine Tonne Gewicht treffen, rückte der Ford Ka+ RS dem Fiesta ST gewaltig ans Blech. Mehr zum Thema: Neuer Mustang Shelby GT350

 

Ka+ RS könnte locker 220 Sachen rennen

Dennoch gäbe es gute Gründe für den Technik-Transfer: Einerseits arbeitet Ford bereits kräftig an der neuen Fiesta-Generation und damit auch am neuen ST. Anderseits ist beim neuen ST ein Leistungsplus so sicher wie das Amen in der Kirche. Somit bliebe eine Menge Spielraum für den Ford Ka+ RS – und das wäre wörtlich zu nehmen! 240 Newtonmeter maximales Drehmoment zerrten nämlich gewaltig am kleinen Kampfzwerg, ließen den Ka+ RS in unter sieben Sekunden auf Tempo 100 und auf eine Spitze jenseits der 220 km/h jagen. Werte, die in der Holzklasse des vernünftigen Zweit- und Stadtautos absolut spektakulär sind! Zumal der Ford Ka+ in der Serie ausschließlich mit dem 1,2 Liter großen Vierzylinder mit 70 oder 85 PS erhältlich ist. Als Ford Ka+ RS könnte sich der neue Cityfloh die bereits abgestoßenen Hörner wieder aufziehen! Mehr zum Thema: Stärkster Fiesta heißt ST200

Mehr zum Thema: Das ist der neue Ford Ka (2016)

 
 

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.