Ford Ka 1.3 TDCi: Clever und Smart Clever und Smart

03.02.2009

Praktisch, agil und schick in Schale präsentiert sich der neue Ford Ka. Wir testen den 75 PS starken Turbodiesel

Eckdaten
PS-kW75 PS (55 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h14 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit161 km/h
Preis11.750,00€

Gute Dinge setzen sich durch. Der Ford Ka gehört dazu. Ein Modellzyklus von zwölf Jahren und über 1,4 Millionen verkaufte Exemplare sprechen für sich. Nun ist die Neuauflage endlich da und tritt ein schweres Erbe an. Aber es besteht kein Anlass zur Sorge, denn der Neue hat den Charakter des Alten bewahrt, aber das Profil deutlich geschärft. Er darf nun die scharfen Kanten des erfolgreichen Kinetic-Designs der anderen Ford-Modelle tragen. Doch es ist nicht nur die schicke Schale, die uns beim ersten Test positiv auffällt, sondern vor allem die cleveren Details, die unter ihr stecken.

Viel Bewegungsfreiheit, Pfiffige Details, Steife Karosserie

Dem Vorurteil, dass Kleinwagen eng sind, widerspricht der Ka, sobald man seine Türen öffnet. Der große Ausschnitt ermöglicht dem Fahrer, vor allem aber den Passagieren, die hinten Platz nehmen, einen unbeschwerten Einstieg. Besonders auf der Beifahrerseite haben die Ergonomen ganze Arbeit geleistet. Die durchdachte Kontur des Fußraums und des Handschuhfachs ermöglichen es bereits normal großen Beifahrern, sehr weit vorn zu sitzen, ohne mit den Knien anzustoßen. Die Folge: viel Beinraum im Fond dahinter.

Auch der Fahrersitz besitzt ein pfiffiges Detail: Die Sitzfläche lässt sich in der Höhe einstellen. So verlängert sich – gut für Großgewachsene – die Rückenlehne um bis zu vier Zentimeter. Einfach und effektiv. In dem kleinen Ford fühlt man sich wohl. Die Hartplastikoberflächen könnten zwar etwas hochwertiger sein, stören aber den guten Gesamteindruck des Ka kaum, der mit dem Fiat 500 (rund 80 Prozent Gleichteile) im polnischen Tychy produziert wird. Seine gute Verarbeitungsqualität stellt er vielmehr unter anderem durch seine sehr verwindungssteife Karosserie unter Beweis.

Standfeste Bremsen

Dies ist auch die Grundlage für das schon vom Vorgänger bekannte agile Handling. Gut abgestimmte Federelemente, die sensibel ansprechen, Härten gekonnt herausfiltern und zudem reichlich Rückmeldung bieten, machen den Ka zum Gute-Laune-Flitzer. Stabilisatoren vorn und hinten sowie stabile Radaufhängungen sorgen für Spurtreue und Sicherheit im Grenzbereich.

Mit dem Stadtflitzer macht man auch gern mal einen Ausflug aufs Land – kurvenreiche Strecken bevorzugt. Die in der Stadt komfortable und leichtgängige Lenkung mit elektronischer Servounterstützung reduziert bei höheren Geschwindigkeiten die Unterstützung und erhöht so den Fahrspaß mit mehr Feedback von den Vorderrädern. Der Ka folgt jedem Richtungsbefehl spontan. Top sind auch die Bremsen. Ob kalt oder warm, der Ford kommt aus Tempo 100 bereits nach 37 Metern zum Stehen.

Souverän verrichtet der 75 PS starke Turbodiesel im kleinsten Ford seinen Dienst. Zwischen 1500 und 3000 Touren stehen 145 Nm bereit – genug, um den Ka kraftvoll voranzutreiben. Zwar bleiben die Beschleunigungswerte etwas hinter den Werksangaben zurück, aber vor allem bei schnellen Zwischenspurts macht sich das früh anliegende, kräftige Drehmoment – 43 Nm mehr als beim 69-PS-Benziner – positiv bemerkbar.

Tempo 130 absolviert der Ford mit gerade einmal 3000 Umdrehungen. Wer schneller unterwegs ist, treibt nicht nur die Drehzahlen nach oben, sondern erhöht auch den Spritkonsum. So liegt der Testverbrauch, der einen Vollgasanteil beinhaltet, 1,7 Liter über dem EU-Normverbrauch. Mit etwas Zurückhaltung purzelt der Wert aber schnell wieder unter die Fünfliter-Grenze.

11.750 Euro kostet die Basisver-sion des Ka 1.3 TDCi. Lediglich 1000 Euro mehr verlangt Ford für die Titanium-Version – eine gute Investition. Denn dann sind elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung mit an Bord.

Fazit

Der neue Ford Ka entpuppt sich als im Detail durchdachtes Auto. Ford paart ein gute Raumökonomie mit einer einfachen Bedienung und viel markentypischem Fahrspaß, verpackt in einem schicken, modernen Stadtflitzer. Mehr kann man von einem Kleinwagen nicht erwarten. Wer noch mehr Individualität sucht, kann zudem eines der drei Styling-Pakete ordern.

Technische Daten
Motor 
ZylinderR4-Turbodiesel, 4-Ventiler
Hubraum1248
Leistung
kW/PS
1/Min

55/75
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
145
1500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Trommel
Bereifungv: 195/50 R 15
h: 195/50 R 15
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)990
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)14
Höchstgeschwindigkeit (km/h)161
Verbrauch 
Testverbrauch5.9l/100km (Diesel)
EU-Verbrauch4.2l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.