Ford GTX1: GT-Roadster steht in Dubai zum Verkauf Ford GTX1 zu verkaufen

10.09.2015

Nur rund 100 Stück wurden vom Ford GTX1 gebaut. Die Nummer eins des extrem seltenen Ford GT-Roadster steht in Dubai zum Verkauf. Der Preis hat es in sich.

Der Ford GT gehört zweifellos in die Kategorie "Super heiß und super selten". Noch exklusiver ist der GT Roadster. Ganz richtig, die amerikanische Sportwagen-Ikone gab es auch mal als Cabrio. 2005 wurde die Open-Air-Studie Ford GTX1 auf der SEMA in Las Vegas vorgestellt. Der Chef-Entwickler des Ford GT, Kip Ewing, entwickelte den Supersportler weiter, gebaut wurde der Ford GT Roadster beim Karosserie-Spezialisten Genaddi. Rund 100 Stück entstanden bis zum Produktionsende im Jahr 2008. In Dubai steht einer dieser erlesenen GT-Renner beim Händler "Top Line Motors" zum Verkauf. Und zwar nicht irgendeiner: Dieser Ford GTX1 hat die Chassis-Nummer eins und ist damit der erste jemals produzierte GT-Roadster seiner Art. Es geht noch besser: Der Meilenzähler zeigt ausschließlich Nullen an. Der erste Ford GTX1 wurde seit seiner Auslieferung nicht bewegt. Der Preis muss gigantisch hoch sein? Von wegen: Rund 412.000 Euro sind für dieses Juwel schon fast ein Schnäppchen.

 

Ford GTX1: GT-Roadster steht in Dubai zum Verkauf

Das Dachkonzept des GTX1 erlaubt mehrere Konfigurationen: Coupé, Cabrio oder T-Top. Zwei separate Dachhälften und eine Mittelstrebe sind schnell demontiert und lassen sich bequem im Kofferraum verstauen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Käufer den Ami endlich aus seinem Dornrösschen-Schlaf wachküsst. Die 550 Pferde in dem 5,4-Liter-V8-Mittelmotor brauchen Auslauf. Mit seinen 774 Newtonmetern Drehmoment rast der GT in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 350 km/h.

Starten Sie hier die Bildergalerie Ford GTX1

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.