Erlkönig Ford Focus Facelift 2014: Neues Gesicht und sparsamere Motoren Gesichtspflege

20.06.2013

Der Kompakte Ford Focus bekommt 2014 ein umfassendes Facelift. Jetzt haben unsere Erlkönig-Jäger den Neuen beim Testen erwischt

Was haben Ford und Aston Martin gemeinsam? Den Grill! Nachdem die US-Automarke die britische Sportwagen-Manufaktur im Jahr 2007 an Investoren verkauft hat, werden bei Ford in Köln bis heute die Zwölfzylinder-Motoren für DB9, Rapide und Co. montiert. Mit Ford Fiesta Facelift und dem neuen Mondeo kommt ein wenig Aston-DNA allerdings auch in das neue Ford-Markengesicht, erinnert die Kühlergrill-Form doch deutlich an die der britischen Traumwagen.

 

Ford Focus Facelift: Neuer Grill, neuer Motor, neuer Innenraum

2014 bekommt auch die Kölner Kompaktklasse jenen "Aston-Martin-Grill" und drumherum gleich noch ein umfassendes Facelift, das unsere Erlkönig-Jäger jetzt bei Testfahrten erwischt haben. Die Front wirkt weniger zerklüftet und eleganter, wie unser Computer-Rendering zeigt, doch neben neuer Schminke und anderer Wimperntusche ändert sich auch einiges unter der Haut des seit 2010 gebauten Focus.

So ersetzt der neue 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder mit einem Leistungsspektrum von 150 bis 182 PS die bisherige 1,6-Liter-Maschine und soll speziell unter Volllast weniger verbrauchen. Dazu bekommt der Ford Focus 2014 ein aktives Notbrems-System mit Fußgängererkennung und Wirksamkeit bis Tempo 50. War speziell die Mittelkonsole bislang mit Schaltern überhäuft, soll das Facelift im Innenraum deutlich aufgeräumter aussehen und obendrein, dem neuen Infotainment-System sei Dank, besser zu bedienen sein. Ganz ohne störende Tarnung gibt es den Focus ab Ende nächsten Jahres zu sehen.

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.