Erlkönig Ford Focus Facelift 2014: Neues Gesicht und sparsamere Motoren Gesichtspflege

20.06.2013

Der Kompakte Ford Focus bekommt 2014 ein umfassendes Facelift. Jetzt haben unsere Erlkönig-Jäger den Neuen beim Testen erwischt

Was haben Ford und Aston Martin gemeinsam? Den Grill! Nachdem die US-Automarke die britische Sportwagen-Manufaktur im Jahr 2007 an Investoren verkauft hat, werden bei Ford in Köln bis heute die Zwölfzylinder-Motoren für DB9, Rapide und Co. montiert. Mit Ford Fiesta Facelift und dem neuen Mondeo kommt ein wenig Aston-DNA allerdings auch in das neue Ford-Markengesicht, erinnert die Kühlergrill-Form doch deutlich an die der britischen Traumwagen.

 

Ford Focus Facelift: Neuer Grill, neuer Motor, neuer Innenraum

2014 bekommt auch die Kölner Kompaktklasse jenen "Aston-Martin-Grill" und drumherum gleich noch ein umfassendes Facelift, das unsere Erlkönig-Jäger jetzt bei Testfahrten erwischt haben. Die Front wirkt weniger zerklüftet und eleganter, wie unser Computer-Rendering zeigt, doch neben neuer Schminke und anderer Wimperntusche ändert sich auch einiges unter der Haut des seit 2010 gebauten Focus.

So ersetzt der neue 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder mit einem Leistungsspektrum von 150 bis 182 PS die bisherige 1,6-Liter-Maschine und soll speziell unter Volllast weniger verbrauchen. Dazu bekommt der Ford Focus 2014 ein aktives Notbrems-System mit Fußgängererkennung und Wirksamkeit bis Tempo 50. War speziell die Mittelkonsole bislang mit Schaltern überhäuft, soll das Facelift im Innenraum deutlich aufgeräumter aussehen und obendrein, dem neuen Infotainment-System sei Dank, besser zu bedienen sein. Ganz ohne störende Tarnung gibt es den Focus ab Ende nächsten Jahres zu sehen.

Jonas Eling

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.