Ford Focus (2011): Preis, Ausstattung, Motoren Ford Focus mit Bestwertung im Crashtest

von Lena Reuß 24.03.2017

Mit dem Ford Focus (2011) schicken die Kölner ihre Kompaktklasse bereits in die dritte Generation. Im Crashtest erreicht der Focus Bestnoten. Hier die Infos zu Preis, Motoren und Ausstattung.

Im März 2011 startete der dritte Ford Focus zu Einstiegspreisen ab 17.850 Euro auf dem deutschen Markt. Für rund 750 Aufpreis ging etwas später die Kombi-Version Ford Focus Tournier an den Start. Mittlerweile wurde er von einem Facelift abgelöst und ist nur noch auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhältlich. Dabei zeichnet der aktuelle TÜV Report ein gutes Bild vom Ford Focus (2011). Er liegt bei seiner Mängelanfälligkeit weit unter dem Durchschnitt. Der ADAC räumt den Focus in seiner Pannenstatistik im guten Mittelfeld ein. Ärger machen jedoch nur hin und wieder entladene Batterien sowie Marderbiss an Kühlwasser- und Heizungsschläuchen. Motorisiert ist der Ford Focus (2011) mit Benzin- und Dieselmotoren oder einem 117-PS-Flüssiggasantrieb (LPG). Wer sich für den Benziner entscheidet, hat die Wahl zwischen einem Einliter-EcoBoost mit 100 oder 125 PS oder einem 1,6-Liter-Vierzylinder mit 85, 105 oder 125 PS. Bei den Diesel-Triebwerken werden 1,6- (95, 105, 115 PS) und Zweiliter-Triebwerke (115, 140 PS) angeboten. Die Spitzen-Motoren mit 250 und 350 PS sind dem Ford Focus ST und RS vorbehalten.

Ford Focus (2011) im Video:

 
 

Neupreis Ford Focus (2011) ab 17.850 Euro

Der Ford Focus (2011) teilt sich die Basis mit der zweiten Generation des C-Max und ging somit gleich in mehreren Ländern (Deutschland, Argentinien, Mexiko, USA, Russland, Spanien) als „Weltauto“ in Produktion. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Ford Focus (2011) um gut 21 Millimeter in die Länge gewachsen, aber dafür auch jeweils um 16 Millimeter flacher und schmaler geworden. Damit schrumpft leider auch das Kofferraumvolumen um 22 Liter auf insgesamt 363 Liter. Doch wer mehr Stauraum braucht, ist wohl ohnehin mit dem Ford Focus Turnier besser bedient, der zwischen 476 und 1516 Liter Laderaum bietet. Das  Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen ist groß: Laut Ford hat der Focus als erstes Auto seiner Klasse gegen Aufpreis unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung, einen Müdigkeitswarner und einen Tempomat mit Abstandsregelung sowie einen Spurhalteassistenten an Bord.

Neuheiten Ford Focus Facelift (2014)
Ford Focus Facelift (2014): Preis  

Facelift-Focus ab 16.450 Euro

 

Ford Focus (2011) im Crashtest

Ein Jahr nach seinem Marktstart wurde der Ford Focus (2011) dem Euro-NCAP-Crashtest unterzogen. Mit fünf Sternen erhielt der die Höchstwertung. Beim Insassenschutz erlangte er 92 Prozent bei Erwachsenen und 82 Prozent bei Kindern. Der Fußgängerschutz ist mit 72 Prozent ebenfalls besser als der Durchschnitt und auch in puncto Assistenzsysteme schnitt der Focus mit 71 Prozent sehr gut ab. Besonders positiv fielen beim Crashtest der Müdigkeitswarner, das Auffahrwarnsystem, die Spurhalte- und Notbremsassistenten auf.

Dauertest ford focus turnier 1.0 ecoboost dauertest
Ford Focus Turnier 1.0 EcoBoost: Dauertest  

Im Dauertest durchgereicht

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.