Ford Fiesta: Benziner und Diesel im Vergleich Die Blaumacher

25.10.2013

Ford Fiesta 1.0 EcoBoost und 1.6 TDCi drücken sich gern vor der Tankstelle. Welches Motorkonzept rentiert sich eher? Vergleich

Klein, sparsam, aber nicht langsam: Dieses Motto verfolgt Ford beim erfolgreichen Fiesta. Mit dem 1,6-Liter-Turbodiesel unter der Haube nagelt der Kölner zwar recht vernehmlich,  beim  Verbrauch hält er sich dafür dezent zurück. Obwohl er den EU-Richtwert von 3,6 Litern pro 100 Kilometer deutlich verfehlt, sind 5,3 Liter auf der AUTO ZEITUNG-Verbrauchsrunde ein respektables Ergebnis. Zumal der von uns getestete 1.6 TDCi auf eine Start-Stopp-Automatik verzichtet. Sie ist für 900 Euro Aufpreis in der ECOnetic-Version enthalten.

Im Fiesta 1.0 EcoBoost zählt die Spritsparfunktion zum Serienumfang. Aber der 998 Kubikzentimeter kleine, turboaufgeladene Dreizylinder möchte höher gedreht werden, um zügig voranzukommen und liegt fast zwei Liter über dem Normverbrauch. Mit einem Testwert von 6,2 Litern gehört er dennoch zu den sparsamsten Motoren bei den Kleinwagen. Darüber hinaus gefällt der Fiesta EcoBoost mit einer Reichweite von 677 km. Der Diesel unterstreicht seine Langstreckentauglichkeit zwar mit fast 80 km mehr, doch für den Benziner spricht zusätzlich die höhere Anhängelast von bis zu 900 kg.  

 

DER BENZINER SPRINTET FIXER UND IST LEISER

Zudem gibt sich der 100-PS-Sauger sprintstärker als der Diesel: Nach 10,7 Sekunden ist Landstraßentempo erreicht – 0,5 Sekunden  eher als die Werksangabe nennt. Sein 95 PS starker Mitstreiter braucht eine Sekunde länger, erreicht jedoch genau den Richtwert des Herstellers. Im Alltag von größerer Bedeutung ist allerdings die Durchzugskraft bei niedrigen Drehzahlen. Und hier ist der Diesel deutlich im Vorteil, was die Elastizitätswerte belegen: Von 60 bis 120 km/h benötigt der Selbstzünder fast zwei Sekunden, von 80 auf 120 km/h sogar knapp drei Sekunden weniger als der durchzugsschwächere Benziner.

Außerdem lässt sich der Ford Fiesta 1.6 TDCi dank 30 Newtonmeter mehr Drehmoment und des passend abgestuften Fünfgang-Getriebes im Stadtverkehr schaltfauler bewegen als der Benziner. Unter 2000 Touren wirkt dieser teils träge und verlangt häufi ger nach Schaltwechseln. Dafür rennt der 1.0 EcoBoost auf freier Autobahn bis zu 180 km/h schnell, während der fünf PS schwächere Diesel bei 175 km/h die Segel streichen muss. Außerdem hält sich der Benziner in puncto Geräuschentwicklung dezent zurück. Im Leerlauf liegen drei Dezibel zwischen ihm und dem TDCi-Motor, aber auch während der Fahrt hören die Insassen vom Diesel meist mehr. Eine Ausnahme: Beim kräftigen Tritt auf das EcoBoost-Gaspedal schnellt die Drehzahlmessernadel unter sportlich präsenter Klangkulisse in Richtung des roten Bereichs. Ansonsten liegen beide Kölner lediglich bei 130 km/h mit gemessenen 70 Dezibel im Innenraum gleichauf. 

In der Anschaffung ist der Fiesta 1.0 EcoBoost mit 15.550 Euro Grundpreis gerade mal 895 Euro günstiger als der 16.445 Euro teure 1.6 TDCi. Dafür fällt die Steuer des Diesels vergleichsweise hoch aus – so rechnet er sich insgesamt erst nach moderaten 9500 km.

Teil 2: Technische Daten und Auswertung

TECHNIK
 BENZINER  DIESEL
ANTRIEB
Ford Fiesta 1.0 EcoBoost
Ford Fiesta 1.6 TDCi
Zylinder/Ventile pro Zylin. 3/4 4/4
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Zahnriemen
Hubraum 998 cm³ 1560 cm³
Leistung
74 kW/100 PS bei 6000 /min 70 kW/95 PS bei 3800 /min
Max. Drehmoment 170 Nm bei 1400 – 4000 /min 200 Nm bei 1750 – 3000 /min
Getriebe 5-Gang, manuell 5-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad
MESSWERTE
   
Leergewicht 1016 / 1137 kg 1033 / 1160 kg
Zuladung 418 kg 415 kg
Anhängelast gebr./ungebr. 900 / 550 kg 750 / 555 kg
0 - 100 km/h 10,7 s 11,7 s
60 - 100 km/h (5.Gang) 12,9 s 11,1 s
80 - 120 km/h (6.Gang) 17,4 s 14,5 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 180 km/h 175 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt 36,5 m 36,7 m
Bremsweg 100-0 km/h warm 37,3 m 37,3 m
Standgeräusch 43 dB(A) 46 dB(A)
Innen bei 50 km/h 3. Gang 56 dB(A) 58 dB(A)
Innen bei 100 km/h höchst. G. 65 dB(A) 66 dB(A)
Innen bei 130 km/h höchst. G. 70 dB(A) 70 dB(A)
VERBRAUCH    
Testverbrauch 6,2 l S / 100 km 5,3 l D / 100 km
CO2 (lt. Testverbrauch) 147 g/km 140 g/km
Tankinhalt 42 l 40 l
Reichweite 677 km 755 km
EU-Verbrauch¹ 4,3 l S / 100 km 3,6 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 99 g/km 95 g/km
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
KOSTEN    
Grundpreis 15.550 Euro 16.445 Euro
Werkstattkosten2 1772/2604 Euro 1804/2636 Euro
Haftpflicht2 1416/1580 Euro 1504/1680 Euro
Vollkasko2 2188/2664 Euro 1964/2392Euro
Kfz.-Steuer2 80 Euro 608 Euro
Kraftstoffkosten2,3 4444/8888 Euro 3032/6064 Euro
Restwert2 6920/5893 Euro 6858/6068 Euro
Gesamtkosten2 16.758/25.472 Euro 16.695/23.756 Euro
KOSTEN PRO km2 42 / 32 CENT 42 / 30 CENT
¹ Werksangaben; 2 Werte für vier Jahre und 40.000/80.000 Kilometer; 3 berechnet mit Super 1,61 €/l, Diesel 1,43 €/l

Der Benziner rechnet sich ab 9500 km im Jahr

SIEGER: DER BENZINER

Unser Fazit

Der 1.6 TDCi überzeugt im Ford Fiesta mit geringem Verbrauch und Durchzugskraft. Aber der laufruhige und leise 1.0 EcoBoost gewinnt diesen Vergleich. Neben dem günstigeren Preis sprechen die niedrigere Steuer und der Werterhalt für ihn.

Christoph Kragenings

Tags:
Diagnosegerät (Alle PKWs)
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Auto-Entfeuchter
UVP: EUR 19,90
Preis: EUR 10,90 Prime-Versand
Sie sparen: 9,00 EUR (45%)
Handyhalterung
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.