Ford Fiesta 1.0 vs. Opel Corsa 1.4: Kleinwagen-Vergleich Flinke Flitzer

31.03.2014

100 PS stark, nur knapp über 1,1 Tonnen schwer – untermotorisiert sind die kräftigen Benzin-Varianten von Ford Fiesta und Opel Corsa sicher nicht. Markenvergleich - Teil II

Mit Außenlängen von rund vier Metern sind Ford Fiesta und Opel Corsa im engeren Sinne des Wortes längst keine Kleinwagen mehr. Und auch in puncto Ausstattung und Fahrleistungen rücken sie immer näher an die Kompaktklasse heran.

So mobilisieren der 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner des Fiesta und der 1,4-Liter-Vierzylinder-Sauger des Opel Corsa beide exakt 100 PS und ermöglichen jeweils eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Damit enden die Gemeinsamkeiten zwischen den beiden so unterschiedlichen Motorkonstruktionen allerdings schon wieder. Denn das EcoBoost-Downsizing-Aggregat des Ford ist das deutlich modernere Triebwerk und verbucht in praktisch allen relevanten Aspekten Vorteile.

So sprintet der Ford Fiesta nicht nur schneller (null auf 100 km/h: Ford: 10,5 s, Opel: 11,4 s) und verbraucht weniger (Ford: 6,2 l/100 km, Opel: 7,4 l/100 km). Dank des höheren und über einen größeren Drehzahlbereich zur Verfügung stehenden maximalen Drehmoments sowie der längeren Getriebeübersetzung kann der Fiesta auch schaltfaul gefahren werden. Außerdem arbeitet der aufgeladene Dreizylinder recht kultiviert und trägt so zum angenehmen Geräuschkomfort im Fiesta bei.

 

FIESTA VS. CORSA: DEM FORD GELINGT EIN SPAGAT

Das Fahrwerk des Opel Corsa ist sehr auf Komfort ausgelegt. Auf Fahrbahnunebenheiten reagiert der Rüsselsheimer feinfühlig, vor allem an der Vorderachse. Die hintere Radaufhängung gibt sich bei gröberen Schlägen dagegen etwas poltrig, Stöße dringen vereinzelt bis zu den Insassen durch.

Der Ford Fiesta liegt satter auf der Straße, er ist in seinem Federungsverhalten dadurch deutlich verbindlicher. Selbst bei groben Schäden in der Asphaltdecke beruhigt sich der Kölner schnell wieder, unangenehmes Nachwippen ist ihm fremd.

Gleichzeitig ermutigt die straffere Fahrwerksabstimmung des Ford auch zur forcierten Kurvenfahrt. Die direkte Lenkung erlaubt ein genaues Anpeilen des Scheitelpunkts, die effektiv mitarbeitende Hinterachse ermöglicht überraschend hohe Kurventempi.

Ein vergleichbar hohes Fahrdynamik-Niveau erreicht der Opel nicht. Lenkung und Fahrwerk vermitteln weniger Rückmeldung, die nervöse Hinterachse sorgt für zusätzliche Unruhe und steigert nicht eben das Vertrauen.

Seine Trumpfkarte spielt der Opel Corsa beim Raumangebot aus. So bietet er mit 285 bis 1100 Litern gegenüber dem Fiesta (276 bis 974 l) das größere Ladevolumen. Aber nicht nur das Gepäck, auch die Passagiere lassen sich im Opel gut unterbringen. Vor allem die Fondpassagiere genießen ordentliche Platzverhältnisse. Die niedrige Gürtellinie und die großzügig dimensionierten Fensterflächen sorgen zudem für ein angenehmes Raumgefühl. Im Ford Fiesta herrscht wegen der breiten C-Säule und den kleineren hinteren Fenstern eine deutlich intimere Atmosphäre. Auch ist die Übersichtlichkeit eingeschränkt und die Einparkhilfe (450 Euro) daher eine empfehlenswerte Option. Zusätzlich lässt sich der Ford mit einer Rückfahrkamera (1195 Euro mit Audiosystem) ausrüsten.

Der Altersunterschied zwischen Fiesta und Corsa ist besonders gut anhand der Sicherheitsausstattung ablesbar. Während für den Ford etwa ein Knie-Airbag (Serie) und ein City-Notbremsassistent (350 Euro) zur Verfügung stehen, sind derartige sicherheitsrelevante Technologien für den Opel gar nicht erst erhältlich.

 

FAZIT & ZWISCHENSTAND

Moderner Antrieb, gelungene Kombination aus Fahrkomfort und -dynamik, gute Sicherheitsausstattung – der Ford Fiesta fährt absolut auf der Höhe der Zeit.

Trotz des größeren Platzangebots und des etwas günstigeren Preises hat der angejahrte Opel Corsa gegen den deutlich jüngeren Ford Fiesta keine Chance.

Markenvergleich Ford vs. Opel: 1:1

Weitere Duelle:

TECHNIK
   

Ford Fiesta 1.0 EcoBoost
Opel Corsa 1.4 16V
Motor 3-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo 4-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum 998 cm³ 1398 cm³
Leistung 74 kW / 100 PS bei 6000 /min 74 kW / 100 PS bei 6000 /min
Max. Drehmoment 170 Nm bei 1500 – 4500/min 130 Nm bei 4000 /min
Getriebe 5-Gang, manuell 5-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabi.;
h.: Verbundlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; ESP
v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabi.;
h.: Verbundlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; ESP
Bremsen v.: innenbel. Scheiben; h.: Trommeln; ABS, Bremsass. v.: innenbel. Scheiben; h.: Trommeln; ABS, Bremsassistent
Bereifung / Felgen 195/50 R 16 V (opt.);
Conti Premium-Contact 2
195/50 R 16 H (opt.);
Conti Premium-Contact 2
L/B/H 3969/1722/1495 mm 3999/1737/1488 mm
Radstand 2489 mm 2511 mm
Leergewicht / Zuladung 1140 kg / 415 kg 1157 kg / 483 kg
Kofferraumvolumen 276 – 974 l 285 – 1100 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen HP 18/VK 19/TK 19 HP 14/VK 16/TK 16
MESSWERTE    
0-100 km/h 10,5 s 11,4 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 180 km/h 180 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 35,9 m/35,9 m kalt/warm 38,1 m/37,3 m
Verbrauch 6,2 l S/100 km 7,4 l S/100 km
EU-Verbrauch¹ 4,3 l S/100 km 5,1 l S/100 km
CO2-Ausstoß¹ 99 g/km 120 g/km
Grundpreis 15.550 Euro² 14.450 Euro²
  ¹ Werksangaben;
² inkl. Aufpreis 5 Türen (750 €)
¹ Werksangaben;
² inkl. Aufpreis 5 Türen (740 €) und Start-Stopp-System (355 €)

Carsten van Zanten

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.