Kaufberatung Ford B-Max: Test, Ausstattungen, Motoren & Preise Quereinsteiger

27.01.2014

Ford B-MAX: Der kleine Van auf Fiesta-Basis gewinnt mit seinem pfiffigen Türkonzept ohne B-Säule immer mehr Käufer. Kaufberatung

Wer wagt, gewinnt! Getreu diesem Motto hat Ford beim neuen B-MAX alles richtig gemacht. Die Kölner begnügten sich beim Van auf Fiesta-Basis nicht mit den üblichen angeschlagenen Nullachtfünfzehn-Türen, sondern spendierten teure Schiebetüren. Damit nicht genug: Durch den Wegfall der mittleren B-Säule bietet der Ford bei geöffnete Türen den Passagieren einen extrem breiten Einstieg. Hochfeste Stähle in Türen und Holmen sorgen trotzdem für die nötige Sicherheit und Steifigkeit. Der Aufwand hat sich gelohnt: Schon im ersten Jahr hat sich der Ford B-MAX mit einem Anteil von 15,8 Prozent zum europäischen Marktführer gemausert.

Auch in Deutschland gehört der B-MAX bis Oktober 2013 mit 14.426 verkauften Autos zu den Aufsteigern des Jahres. Die meistgewählte Motorisierung ist der sparsame Dreizylinder im 1.0 EcoBoost, der mit 100 und 125 PS zu haben ist. Da der Aufpreis für die stärkere Variante nur 1000 Euro beträgt, es beim Norm-Verbrauch aber keine Unterschiede gibt, empfehlen wir den 125-PS-Benziner. Im Test konsumierte das Triebwerk 6,8 Liter Super auf 100 Kilometern. Dabei ist es spritzig, durchzugsstark und erlaubt sehr gute Fahrleistungen. Das Fahrwerk erlaubt wie bei Ford üblich einen guten Kompromiss aus Dynamik und Komfort.

Den 125-PS-B-MAX gibt es in der Ausstattung Trend ab 18.700 Euro. Empfehlenswert ist die SYNC-Edition – unter anderem mit Audio-System, Sprachsteuerung, Klimaanlage und Alu-Rädern für 20.270 Euro.

 

KAUFTIPP

Die 125-PS-Version des 1.0 EcoBoost bietet den größten Fahrspaß im Ford B-MAX, ohne bei Kaufpreis und Verbrauch zu viel zu verlangen. Bei den Ausstattungen sind die gerade aktuelle SYNC-Edition und die noblere Titanium-Version der beste Kompromiss aus Preis und Leistung

Üppiges Raumgefühl für einen Van dieser Größe, viel Platz, kräftiger und sparsamer Motor, dynamisches Fahrwerk, praktische Schiebetüren
Komplizierte Bedienung mit vielen Tasten, nur mäßige Variabilität, Schiebetüren lassen sich von innen nur mühsam schließen
 

 

WEITERE AUFSTEIGER DES JAHRES IN DER KAUFBERATUNG

- Seat Leon
- Opel Adam
- Toyota Auris

Klaus Uckrow

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.