Fliegender Start Fliegender Start

01.12.2006
Inhalt
  1. Karosserie
  2. Fahrkomfort
  3. Motor und Getriebe
  4. Fahrdynamik
  5. Umwelt und Kosten
  6. Fazit

Der brandneue Audi TT und das ebenfalls frische BMW Z4 Coupé treten schon beim ersten Aufeinandertreffen zum Vergleichstest an. Die Münchner wollen mit purem Fahrspaß punkten, während die Ingolstädter mit der Neuauflage des TT mehr Wert auf Allround-Qualitäten legen.

Die Zeit scheint reif für Spaß und gute Laune - bezahlbare Sportcoupés sind angesagt wie nie zuvor. Alfa Romeo hat kürzlich den Brera präsentiert, Porsche legt in naher Zukunft mit dem Einstiegs-Cayman nach. Nissan und Mazda haben mit 350Z und RX-8 ebenfalls attraktive Modelle zu bieten. Jetzt startet die deutsche Konkurrenz: Wir stellen die beiden wichtigsten Neuerscheinungen, den ganz neuen Audi TT und das BMW Z4 Coupé, vor. Beide Sechszylinder-Sportler müssen direkt im harten Vergleichstest ihr Können unter Beweis stellen.

 

Karosserie

Gegensätzlicher können Coupé-Kontrahenten kaum sein: Das auf dem Z4 Roadster basierende BMW Coupé wirkt schon äußerlich zierlich. Einer langen Motorhaube schließt sich der zweisitzige Innenraum an. Fahrer und Beifahrer sitzen eng beieinander, das seitlich eingezogene Dach schränkt die Kopffreiheit ein. Ausreichend Raum nach oben sichern Ausbuchtungen. Im Gegensatz dazu der TT: Die Insassen können sich über viel Beinraum, Kopffreiheit und vor allem deutlich mehr Schulterbreite freuen. Größter TT-Vorteil sind die hinteren Notsitze. Kinder können mitgenommen werden, oder die Sitze dienen als Ablagefläche. Vorgeklappt vergrößern sie den Kofferraum immens: Problemlos passen jetzt sogar Snowboard, Fahrrad oder Golfbags hinein. Derlei Variabilität kann der BMW nicht bieten. Und auch bei der Verarbeitung muss sich der Z4 geschlagen geben: Hochwertige Materialien, tadellose Verarbeitung und die enorm steife Karosserie steigern den Qualitätseindruck des TT. Punkte kostet das Z4 Coupé zudem seine weniger umfangreiche Sicherheitsausstattung. So gehören Kopf-Airbags und Kurvenlicht nicht zum Lieferumfang.

KarosserieMax. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Raumangebot vorn1006556
Raumangebot hinten1005
Übersichtlichkeit705545
Bedienung/ Funktion1008977
Kofferraumvolumen1003533
Variabilität100205
Zuladung/ Anhängelast80106
Sicherheit1509676
Qualität/ Verarbeitung200195176
Kapitelbewertung1000570474

 

Fahrkomfort

Der Sportwagen-Charakter des Z4 führt gerade in diesem Kapitel zu einem deutlichen Punkte-Verlust gegenüber dem Audi. So ist die straffe Federung des Z4 darauf ausgelegt, seinen Piloten unmittelbar über die Fahrsituation und den Fahrbahnbelag zu informieren. Der TT bietet hier optional (1.200 Euro) das magnetic ride-Fahrwerk. Im Normal-Modus gefällt die Abstimmung durch hohen Fahrkomfort, ohne durch zu große Wank- oder Rollbewegungen aufzufallen. Fahrbahnunebenheiten wie zum Beispiel Querfugen werden anstandslos absorbiert. Im Sport-Modus reagiert das System spürbar straffer, sobald es die Fahrsituation erfordert. Doch nicht nur die Fahrwerksabstimmung, sondern vor allem die ausreichend groß dimensionierten Sitze sichern dem TT einen Vorsprung. Seitenhalt, Oberschenkelauflage sowie die Rücken- und Schulterabstützung überzeugen sowohl auf unserem winkligen Handlingparcours als auch auf langen Strecken. Das BMW-Gestühl ist für großgewachsene Fahrer hier spürbar unbequemer. Weitere Punkte sichert sich der TT durch seine niedrigere Geräuschkulisse: Fünf Dezibel Unterschied bei Tempo 130 bedeuten eine subjektive Verdoppelung des Geräuscheindrucks im sportlich kernigen BMW.

FahrkomfortMax. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Sitzkomfort vorn150125102
Sitzkomfort hinten1005
Ergonomie150124117
Innengeräusche502715
Geräuscheindruck1008277
Klimatisierung504240
Federung leer200130100
Federung beladen200130100
Kapitelbewertung1000665551

 

Motor und Getriebe

250 km/h Spitzentempo und eine Beschleunigung von um die sechs Sekunden auf 100 km/h ermöglichen beide Sechszylinder-Triebwerke. Doch wenn es um Ansprechverhalten und Biss gepaart mit seidiger Drehfreude und sparsamem Kraftstoffkonsum geht, dann führt kein Weg am BMW-Reihenmotor vorbei. Zwar braucht das Triebwerk höhere Drehzahlen als der Audi-Motor, um besagten Biss bereitzustellen. Doch so leichtfüßig und spielerisch, wie das BMW-Aggregat hochdreht, ist das kein Problem. Wäre die Schaltung noch eine Spur exakter und leichtgängiger, wäre die Freude ungetrübt. Trotz besagter Drehfreude genehmigt sich der 3,0-Liter-Motor mit Valvetronic, der im Teilastbereich ohne störende Drosselklappe arbeitet, nur 10,5 Liter auf 100 Kilometern. Audis eng bauender V-Motor bietet zwar mehr Drehmoment bei niedrigerer Drehzahl, läuft aber spürbar rauer und weit weniger drehfreudig. Auch zeigt er beim Spritkonsum nicht die Zurückhaltung des BMW-Motors. Uneingeschränktes Lob hingegen kassiert die Schaltung: Präzise und leichtgängig rasten die Gänge ein.

Motor und GetriebeMax. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Beschleunigung150172175
Elastizität100
Höchstgeschwindigkeit150120120
Getriebeabstufung1009490
Kraftentfaltung503838
Laufkultur1008086
Verbrauch325121135
Reichweite251516
Kapitelbewertung1000640660

 

Fahrdynamik

Überaus präzise folgt der BMW Z4 dem Einlenkbefehl, reagiert selbst bei hohem Kurveneingangstempo kaum mit spaßminderndem Untersteuern, setzt spontan den kleinsten Gasstoß in Vortrieb um und lässt sich so bei deaktivierter Fahrdynamikregelung spielerisch zum Heckschwenk überreden. Zugegeben, wer seinen Z4 derart bewegt, sollte auf abgesperrter Strecke bleiben - erlebt dann aber Fahrdynamik pur. Auf winkliger Landstraße verlangt das Z4 Coupé in diesem Fall volle Aufmerksamkeit und Können von seinem Piloten. Mit aktiviertem DSC benimmt sich der BMW hingegen lammfromm. Der TT fordert ebenfalls Präzision von seinem Fahrer. Wer den nahezu vollständig aus Aluminium gefertigten Audi zu forsch in die Kurve treibt, bringt ihn zum Untersteuern. Erst nach sauberem Einlenken kann der TT mit seinem elektronisch geregelten Allradsystem den Traktionsvorteil nutzen und druckvoll aus der Kurve herausbeschleunigen. Eine deutlich verbesserte Lenkung vermittelt dabei fast die Präzision der BMW-Lenkung. Die elektronisch angesteuerten Stoßdämpfer mindern die Aufbaubewegungen und fördern die Stabilität. Großes Lob verdienen die Bremssysteme. Mit Werten um 34 Metern liegen beide auf Supersportwagen-Niveau.

FahrdynamikMax. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Handling150130135
Slalom1006580
Lenkung1008586
Geradeauslauf504438
Bremsdosierung301818
Bremsweg kalt150150139
Bremsweg warm150149150
Traktion1008945
Fahrsicherheit150140127
Wendekreis201522
Kapitelbewertung1000885840

 

Umwelt und Kosten

Wenig Auto für viel Geld - diese Tatsache hat Coupé-Tradition. Doch Extravaganz hat ihren Preis. Die abzusehenden Kosten für Versicherung und Wartung konnten beim Audi TT nur geschätzt werden, da eine genaue Einstufung erst noch erfolgt. Wir legten daher die Zahlen des Vorgänger-Modells zu Grunde. Die günstigen Versicherungseinstufungen des Z4 sichern ihm soweit noch einen kleinen Vorteil. Doch wer schaut bei derart emotionsgeladenen Autos schon auf den Cent?

Kosten/UmweltMax. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Bewerteter Preis675315317
Wertverlust504449
Ausstattung254949
Multimedia50
Garantie/Gewährleistung502414
Werkstattkosten203742
Steuer103637
Versicherung403842
Kraftstoff552427
Emissionswerte257880
Kapitelbewertung1000645657

 

Fazit

Sowohl Audi als auch BMW appellieren mit ihren Coupés Z4 und TT an die Emotionen ihrer zukünftigen Besitzer. Der BMW zielt ganz klar auf die Fahrdynamiker ab. Wer es am Lenkrad drauf hat und auch gern mal einen Abstecher auf den Handlingparcours wagt, der kommt an der Mini-Viper nicht vorbei - muss aber kompromissbereit sein. Dem neuen Audi TT gelingt der Sieg in diesem Test, denn er glänzt mit Allroundeigenschaften und hochwertiger Verarbeitung. Der Allradantrieb sichert in jeder Situation beste Traktion. Das Lenk- und Bremsverhalten sorgt jetzt für deutlich mehr Rückmeldung, als es noch beim Vorgänger der Fall war.

Gesamtbewertung

Max. PunkteAudi TT Coupé 3.2 quattroBMW Z4 Coupé 3.0si
Summe500034053182
Platzierung12

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.