Fiat Tipo (2016): Erlkönig Fiat feilt am Tipo

26.10.2015

Mit zwei neuen Modellen greift Fiat 2016 in der Kompaktklasse an. An die Seite des Aegea rollt demnächst der Golf-Gegner Fiat Tipo, wir haben die aktuellen Erlkönige schon virtuell enttarnt.

Fiat will ab 2016 wieder eine größere Rolle in der Kompaktklasse spielen und bringt dafür einen Nachfolger für den seit 2014 nicht mehr angebotenen Bravo in den Handel. Mit dem neuen Fiat Tipo wagen die Italiener einen Neustart und ein Comeback gleichzeitig, denn als Tipo wurden kompakte Fiats schon in der Zeit von 1988 bis 1995 verkauft. Bringt der neue Name auch neuen Schwung? Unsere Erlkönig-Jäger jedenfalls haben den neuen Tipo nun bei ersten Testfahrten erwischt und wir können trotz heftiger Tarnung schon sehr genau sagen, wie der Hatchback aussehen wird.

Erlkönig-Fotos zeigen Bravo-Nachfolger

Der Grund für die relative Bekanntheit des Designs hört auf den Namen Aegea und kommt noch in diesem Jahr in der Türkei auf den Markt. Technisch und optisch stellt die 4,50 Meter lange Kompakt-Limousine die Grundlage für den Tipo im klassischen Hatchback-Design dar, weshalb Theophilus Chin den neuen Tipo bereits zeichnen konnte. Genau wie im Aegea werden auch im neuen Fiat Tipo zwei Benzin- und zwei Diesel-Motoren mit 95 bis 120 PS die Hauptrolle spielen, weitere Triebwerke dürften im Lauf der Zeit nachgelegt werden.

Mehr zum Thema: Fiat kündigt Tipo für 2016 an

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00 Prime-Versand
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.